Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 36.

  • Tricholoma - Projekt Kollektion ##19

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Krötenhocker: „Sporen [95% • 21 • SAP • v • H2O(nat) ] = 5 - 5,6 - 6,1 x 3 - 3,5 - 3,9 µm Q=1,3 - 1,6 - 1,9 V=25 - 35 - 42 müm³ Ist jedenfalls sehr dicht an den Literaturwerten von albobrunnea. “ Hallo Jens, vielen Dank für die Arbeit erstmal. Du hast ja die Sporen der hier beschriebenen Kollektion #19 untersucht. Das sind die kleinen, striaten Ritterlinge, die nicht bitter sind. Die Sporengrößen decken sich in etwa mit denen der in der Literatur beschriebenen T. albobrunneum. In den F…

  • Zitat von Krötenhocker: „Zitat von Ingo: „Hast du die Sporenanganben aus den Pilzen der Schweiz (hier als T. stans)? “ Aus FN. “ Hallo Jens, vielen Dank für deine Mühe und dein Angebot, uns bei den Braunen Teilen zu helfen. Ich habe eben nochmal bei Breitenbach/Kränzlin nachgeblättert. Dort in Tafel 434 als T. stans beschrieben. Sporen: 4,7-6 x 3,5-4,2 my. In den FN4 steht bei T. albobruneum: 4,3-6,4 x 2,9-4,3 my. Beide Werte passen also ganz gut zusammen. Stefan's Aufsammlung #Koll20 hatte somi…

  • Zitat von Krötenhocker: „Mein Steckenpferd sind ja die Sporen. Deshalb, Stefan, deine Sporengrößen aus dem Quetschpräparat sind erheblich kürzer als die Literaturwerte für T. albobrunneum. “ Hallo Jens, zu den mikroskopischen Finessen kann ich momantan nichts sinnvolles beitragen. Allerdings interessiert mich brennend, welchen T. albobrunneum du hier meinst. Du hast freie Auswahl aus ca. 10 bereits vorgestellten Kollektionen. Bitte nicht falsch verstehen, aber die von Stefan vorgestellte Kollekt…

  • Tricholoma - Projekt Kollektion ##20

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Climbingfreak: „Hallo, kommen wir mal zu meiner ersten Kollektion, für mich eine ganz typische Tricholoma albubrunneum Koll1.= "Tricholoma pini". Gefunden am 7.10.17 in meinem Sandkasten, dem Dresdner Heller; direkt an meiner Tricholoma focale-Stelle; magerer Sandboden; nur Jungkiefern “ Hallo Stefan, Kollektion Nummer 20 - langsam lohnt es sich. Welche Abmessungen hatten deine "Pinis" eigentlich? Bei mir sind die konstant klein. Hutdurchmesser ganz selten mal um oder über 5-6 cm. In d…

  • Tricholoma - Projekt Kollektion ##19

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Hi Pablo, solche Funde dürften wohl mit dafür verantwortlich sein, dass einige Autoren bei der Beschreibung von T. albobrunneum angeben, dass diese Art mild sei. Rein von der Optik her kann ich hier jedenfalls keine signifikanten Unterschiede zu der von mir hier vorgestellten Kollektion ##1 erkennen. Nur sind deine Miniritterlinge mild im Geschmack, im Gegensatz zu Koll. ##1. Die beobachte ich mittlerweile seit über 10 Jahren in meinen Revieren. Sie sind immer ziemlich konstant bitter. Eigentlic…

  • Neues von den Grünlingen

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Hallo Liebe Grünlingsfreunde, ich war am Wochenende nochmal nachsehen und konnte zwei weitere Fruchtkörper finden. In der Vorwoche war es ja ziemlich nass im Wald und die Grünlinge waren dementsprechend zugerichtet. Diesmal lagen zwei regenfreie Tage vor der Pilzentnahme. Unter dem Strich erweisen sich die oben beschriebenen Merkmale als konstant. Ein Fruchtkörper hatte sogar an die 6 cm. Hutdurchmesser und war knapp 10 cm. hoch. forum.dgfm-ev.de/attachment/28…ea96a731f1dcf1fb085bdbf9e forum.dgf…

  • Tricholoma - Projekt Kollektion #17

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Beorn: „Der kommt mir bekannt vor. Wachsen die bei dir normalerweise einzeln, eher in wenigen Exemplaren an einer Stelle, also keineswegs in Hexenringen, gesellig, rasig, oder gar büschelig? Die sind ja so nach Beschreibung und Bildern im vergleich zu anderen Kollektionen eher klein und zierlich gebaut; haben die zufällig auch so wässrig-brüchiges Fleisch, vor allem, wenn sie etwas älter werden? Dadurch wären sie zugleich einigermaßen rasch vergänglich. “ Hi Pablo, wie oben beschrieben…

  • Tricholoma - Projekt Kollektion #17

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Hallo Miteinander, zur Abwechslung mal wieder eine Kollektion aus meiner Region. Funddatum: 22.10.2017 Fundort: Helenesee Frankfurt/Oder am Durchstich zum Katjasee, Altbergbaugebiet, MTBQ 3753/131 Begleitbäume ausschliesslich Kiefern auf Sand Vorkommen: teils in Einzelexemplaren, Gruppen und kleineren Büscheln von max. 10 Exemplaren Hut: Durchmesser im Schnitt 5 cm.; einzelne Ausreißer an die 8 cm. Farben sehr variabel, kastanienbraun bis dunkelbraun, Scheibe dunkler. Von der Mitte zum Rand hin …

  • Zitat von Beorn: „Haben wir inzwischen eigentlich eine TaxList?Also eine Liste aller Taxa (egal ob mittlerweile irgendwo in der Synonymie verschwunden) - incl. Literaturhinweis auf die jeweilige Typusbeschreibung - aus der "Zielgruppe"? “ Hallo Pablo, sowas haben wir, glaube ich, noch nicht. Vielleicht könnte man sich an dem Schlüsselversuch orientieren, den ich in meinen Beitrag im Tintling im August 2016 angehängt hatte. Da gibt es immmerhin 6 Varianten. GR Ingo

  • Tricholoma - Projekt Kollektion ##15

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Beorn: „Salut! Die Folgende Kollektion ist eventuell nichts Eigenes, .... “ Hallo Pablo, ich denke, schon! - spätes Erscheinungsdatum - konische Hutmitte - milder Geschmack - minimal kurze Riefen am Hutrand Ich hatte vergangene Woche ähnliche Vertreter. Bin nur nicht dazu gekommen, die hier zu posten (böse Grünlige!!!) GR Ingo

  • Zitat von Beorn: „Auch wenn wir diese Gruppe eigentlich raus nehmen wollten, stelle ich den mal hier dazu, in zwei relativ nahe beieinander stehenden Kollektionen (+/- 20 Meter Distanz (und mehrere Gruppen von denen aus Kollektion #15) zwischen beiden Gruppen. Ist halt die Frage, wie vollständig nachher die Bäumchen werden sollen, vielleicht macht es sogar Sinn, zumindest ein paar Kollektionen davon mit rein zu nehmen. So zB auch eine von den Märchenwald - focale... “ Hi Pablo, hübsch! Fastberin…

  • Neues von den Grünlingen

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Beorn: „Hallo, Gerhard & Ingo! Dann könnten wir ja ausknobeln, wo man zuerst dran gehen will, wenn die Braunen fertig wären: Die diversen Pappel- und Kieferngrünlinge (haben die eigentlich Schnallen? Ich müsste es jetzt nachgucken). “ Halo Pablo, bei den Grünlingen sollte man vielleicht erst einmal klären, ob da nicht schon Irgendwer dran ist. Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass da einige Mykologen schon etwas Arbeit hineingesteckt haben, ohne dass es bislang offizielle Veröffen…

  • Neues von den Grünlingen

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von G_Woelfel: „Hallo Ingo, Was Deine Angabe zur Größe von Tr. frondosae angeht, so kann ich Dir nicht ganz zustimmen. An einer Stelle wo die Art zu Dutzenden wächst, erreichten die Hüte schon mal 10 bis 12 cm Durchmesser. Herzliche Grüße Gerhard “ Hallo Gerhard, tausend Dank für deine Rückmeldung. Ich dachte schon, das Forum hier ist momentan nur für Pablo und mich geöffnet. Ich habe eigentlich überhaupt keine Ahnung von T. frondosae & Co. Ich würde mich riesig freuen, wenn ich mal eine O…

  • Wer kennt dieses dunkle Etwas?

    Ingo - - Plattform für Pilzfreunde

    Beitrag

    Zitat von Krötenhocker: „Andreas hat deinen "Weißsporer" ja schon bestimmt. Hätte ich zwar nicht so aus dem Stehgreif gekonnt, aber wieso hast du bei den Ritterlingen gesucht??? “ Hallo Jens, kein Wunder! Wenn man sich hier die aktuellsten Beiträge so anschaut, gibt es kaum Alternativen dazu. So ein brauner Pilz könnte schon ganz gut in das Ritterlings-Projekt reinpassen. Nein - Spass beiseite. Ich bin eben nicht so ganz glücklich mit der Präsentation hier. Möglicherweise wäre es vorteilhaft gew…

  • Neues von den Grünlingen

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Beorn: „ Interessante Kollektionen übrigens. Im letzten Jahr hatte ich zweimal "frondosae s.l." mit ziemlich heftiger Guajak - Reaktion auf dem Tisch (jeweils Hutfleisch (!) innerhalb einer Minute deutlich positiv. Leider beides nicht selbst gefunden, aber der läuft mir schon auch noch über den weg. “ Hallo Pablo, so selten wie der ist! T. frondosae sieht eigentlich immer so aus, wie abgebildet. Ich glaube auch nicht, dass die T. frondosae, die der Kollege Weißer (auch) im Kiefernwald …

  • Zitat von Beorn: „Übrigens: Dieser milde Pappelritterling ist von allen bislang untersuchten Kollektionen der mit den kleinsten Sporen. Muss nichts heißen, könnte aber interessant sein. “ Hallo back, nach den Beschreibungen von Bon etc. soll sich T. pessundatum gerade durch besonders kleine Sporen auszeichnen. Von der Optik her handelt es sich bei diesem Ritterling vermutlich um die von M. Bon beschriebene Tricholoma populinum forma campestre. Hutfarben deutlich blasser als bei der Typusart, ähn…

  • Neues von den Grünlingen

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Hallo Ritterlingsfreunde, neben den ganzen Braunen Ritterlingen habe ich mir in den vergangenen Wochen auch noch einige Grünlinge angeschaut. Besonders erfreut war ich als ich gestern, bei einer Gruppe ausgewachsener Espen, mal wieder T. frondosae bewundern durfte. Nach fünf Jahren Abwesenheit! Bei meiner makroskopischen Einschätzung bin ich mir relativ sicher, denn diese Grünlinge sehen signifikant anders aus als die Gesellen aus dem Kiefernwald. Es handelt sich übrigens um die einzige, mir bek…

  • Hallo Pablo, Glückwunsch! Denen bin ich heute auch auf der Spur gewesen. Leider Fehlanzeige. Den milden Pappelritterling hatte ich vor glatt einem Jahr gefunden. Allerdings zwischen Kiefern und Espen. Zwei Bilder von dieser Kollektion: forum.dgfm-ev.de/attachment/28…ea96a731f1dcf1fb085bdbf9eforum.dgfm-ev.de/attachment/28…ea96a731f1dcf1fb085bdbf9e Das sollten eigentlich die gleichen sein. Es handelt sich übrigens um die einzigen braunen Ritterlinge, die ich mir auch mal in die Pfanne haue. Diese …

  • Tricholoma - Projekt Kollektion ##13

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Beorn: „Geschmack nach kurzem kauen extrem bitter, dieser Geschmack lange anhaltend auch nach dem Ausspucken Bei der Kollektion ist leider beim Trocknen was schief gegangen, die Fruchtkörper waren zu grob geschnitten und während ich zwei Tage unterwegs war, haben irgendwelche Tierchen die Fruchtkörper (bis auf einen, der ordentlich getrocknet und vertütet ist) völlig zersetzt. “ Hallo Pablo, für unsere Zwecke reicht ja auch ein Fruchtkörper. Die Kollektion sieht außerordentlich interes…

  • Tricholoma - Projekt Kollektion #10

    Ingo - - Fachforum Tricholoma

    Beitrag

    Zitat von Beorn: „Die originale pessundatum wäre dann also ein Pilz mit bitterem Geschmack? “ Hallo Pablo, wo hatte ich denn das geschrieben. Dies hier ist der "klassische" Pappelritterling, der nur bei Kultur- bzw. Schwarzpappeln wächst. T. pessundatum, nach der Originalbeschreibung von Fries, ist mild und essbar! GR Ingo