Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 59.

  • Pilze in NRW

    Karl - - Plattform für Pilzfreunde

    Beitrag

    Hallo zusammen Auf der Seite bender-coprinus.de/nrw-listen/_nrw__pilze.html findet Ihr aktuelle Listen der bisher in Nordrhein-Westfalen festgestellten Pilzarten. LG Karl

  • Entoloma mit braunen Schneiden

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Hallo Hias und Gerhard Die Entoloma mit den braunen Scheniden aus dem Depot wurde im Arbeitskreis Entoloma ausführlich vorgestellt und unterschidet sich von diesem Fund deutlich. Interessante Leptonie mit braunen Schneiden LG Karl

  • MTB ändern

    Karl - - Fachforum MykIS

    Beitrag

    Danke Frank! LG Karl

  • MTB ändern

    Karl - - Fachforum MykIS

    Beitrag

    Hallo zusammen Bei der Überprüfung von Funddten ist mir aufgefallen, dass ich zu einem Fund zwar ORT/ORTSLAGE richtig eingegeben habe, aber die MTB-Nummer ist falsch. Kann ich die ändern oder muss der Fund gelöscht und neu eingegeben werden? LG Karl

  • Entoloma singulare

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Hier die Funddaten zu dem Bild ais FE5a Entoloma singulare (Roamgn.) Bon & Courtec. 19.08.2002 im Kalkbuchenwald, MTB 5805,2 Mürlenbach, Remmelbachtal, Rheinland-Pfalz, leg. /det. Thomas Münzmay. LG Karl

  • Entoloma transvenosum

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Bei der Fundangabe von E. transvenosum in FE5a (Oct. 2000, NRW) handelt es sich um E. griseorugulosum, einer damals nocht nicht beschriebenen Art. LG Karl

  • Hallo Dirk Vergleiche mal hier: bender-coprinus.de/pilz_der_wo…litopilus_argentinus.html LG Karl

  • Nomenklatorische/taxonomische Probleme

    Karl - - Fachforum MykIS

    Beitrag

    Hallo zusammen Das Problem bei Namensänderungen finde ich bei Altfunden noch viel problemischer. So sind alle früheren Eingaben von L. aurantiacum ja nach der Pflege der Datenbank zu L. albostipitatum geworden. Darunter sind wahrscheinlich überwiegend Funde mit dunklen Stielschuppen unter Espe, die eigentlich weiterhin L. aurantiacum genannt werden müssten, was bei mehr als 600 Fundmeldungen zumindest unterstellt werden kann. Zu L. albostipitatum zählen aber nur Funde mit jung weißem Stiel und a…

  • Serrulatum-Schneide

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Hallo Jürgen Bei der LS vom Serrulatum-Typ kommen die "Cheilos" aus einer parallel zur LS-Schneide verlaufenden Hyphenschicht. pilzepilze.de/cgi-bin/webbbs/pconfig.pl?noframes;read=220037 Andernfalls wachsen die Cheilos aus dem Hymenium heraus. LG Karl

  • Hallo zusammen Mit der Problematik um Clavaria tenuipes/krieglsteineri habe ich mich nach Erscheinen der zweiten Auflage der FUNGA NORDICA mal beschäftigt. Hier wird C. tenuipes Berk. & Broome (= C. daulnoye Quel., C. krieglsteineri Kajan & Grauwinkel) ausgeschlüsselt. Augenscheinlich fehlt hier der Zusatz: Corner non Schild, zumindest wenn man nach NORDIC MACROMYCETES VOL. III geht. Hier taucht bereits der Name C. daulnoye auf. C. tenuipes Berk. & Broome ss. Corner non Schild (= C. daulnoye Que…

  • Leptonie mit braunen Lamellenschneiden

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Hallo Jürgen Die extremen Schuppen halte ich für witterungsbedingt. E. longistriatum und E. turci habe ich aber noch nie mit so dunklen Schneiden, wie auf Deinem Bild gesehen. Mit serrulater Schneide kommt am ehesten noch E. caesiocinctum in Betracht. Die blaue Farbe am Hutrand verliert sich extrem schnell und schwarzblaues Pigment an den Lamellenschneiden kann älter auch schon mal dumnkelbraun aussehen. LG Karl

  • Alpine Entoloma - die zweite

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Lieber Gerhard Bezüglich der Stielfarbe muss ich Dir recht geben, auch wenn ich sie mehr grau empfunden habe. Ich hatte wegen der bräunenden Lamellenschneide Arten ohne Zystiden innerlich abgehakt und für E. poliopus ist mir wieder zu wenig blau im Bild. Man muss wohl doch die Mikros abwarten. LG Karl

  • Alpine Entoloma - die zweite

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Hallo Helmut Den würde ich bei Entoloma longistriatum einordnen. LG Karl

  • Entoloma allochroum

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Liebe Entolomafreunde Gerade erhielt ich ein Mail von Wolfgang Spengler mit einer tollen Kollektion. Auch wenn einige Angaben unvollständig sind, sieht es so aus, als ob der Finder auf dem richtigen Weg ist. LG Karl Hallo Karl, diesen interessanten Rötling habe ich heute gefunden, makroskopisch ziemlich auffällig. Vielleicht kann Euer Entoloma-Team etwas dazu sagen. Anbei ein Bild am Standort und ein Sporenbild. Ein Exsikkat habe ich angesetzt. Meine Vermutung wäre: Entoloma allochroum Noordel. …

  • Alpine Entoloma

    Karl - - Fachforum Entoloma

    Beitrag

    Hallo Helmut Da kann ich Wolfgang voll zustimmen. Die auch bei älteren Fruchtkörper noch sehr dunkle Farbe in Verbindung mit den Lamellenschneiden ist eindeutig. LG Karl

  • Hallo Wolfgang, weißer Hintergrund ist ein interessanter Ansatz, den ich mal ausprobieren werde. Ich mache meistens vier Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtungszeit und eine passt fast immer. Hier mal Clitopilus hobsonii von gestern. LG Karl forum.dgfm-ev.de/attachment/14…63a9611b4784ed29833760195

  • Mykis Update 3.91

    Karl - - Fachforum MykIS

    Beitrag

    Hallo Frank Ich arbeite ja noch nicht so lange mit Mykis und die Funktion Datensätze in der Gesamtliste zu löschen habe ich schon schmerzlich vermisst. LG Karl

  • Inocybe pseudodestricta

    Karl - - Fachforum Inocybe

    Beitrag

    Hallo Helmut Die Ähnlichkeit ist wirklich erstaunlich. Wie Du in meinem Beitrag schon geschrieben hast, hat mein Fund wohl immer eine hellere Hutmitte. Ergänzend kann ich sagen, dass die Fruchtkörper auch total verregnet so ähnlich ausgesehen haben, wie bei Deiner Studioaufnahme. Mein Foto ist unmittelbar nach der Exkursion bei Tageslicht an der geöffneten Terrassentür entstanden und ich habe die Farbe des Parketts noch mit dem Bild abgeglichen. LG Karl

  • Robuste Frühjahrsinocybe

    Karl - - Fachforum Inocybe

    Beitrag

    Lieber Ditte Den Standort werde ich sicher kurzfristig wieder aufsuchen, da er in meiner zweiten Heimat (Depot) liegt und es in den letzten Tagen geregnet hat. Wahrscheinlich schon am Sonntag. Einen Teil Fruchtkörper habe ich sofort getrocknet und kann sie Dir gerne schicken. LG Karl

  • Robuste Frühjahrsinocybe

    Karl - - Fachforum Inocybe

    Beitrag

    Hallo Andreas Neben den von Dir beschriebenen makroskopischen Abweichungen gefielen mir ja schon die Sporen nicht, wobei mir aufgefallen ist, dass ich weder Bild noch Quotien eingestellt habe. Sporen: 8,3 - 9,7 - 11,1(11,3) x 4,8 - 5,2 - 5,7 µm; Q= 1,6 -2,1; Qm=1,84 Viel Grüße Karl forum.dgfm-ev.de/attachment/13…63a9611b4784ed29833760195