Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

  • Hallo Marius, erstmal schön zu hören, dass es bei uns im nördlichen Saarland wieder junge "Pilzlinteressierte" gibt. Wenn du willst, kannst du mir die Funddaten mitteilen, dann gebe ich sie, falls sie gesichert sind, direkt in die saarländische Mykisdatenbank ein. Nach update werden sie dann einige Zeit später in "Pilze Deutschlands" angezeigt. Mein Wirkungsort ist nur ein paar Kilometer von Tholey entfernt. Den Standort des Satansröhrling bei uns in der Gegend, würde ich auch gerne mal besuchen…

  • Hallo Frank, vielen Dank für deine Antwort. Es hat so geklappt. Eigentlich habe ich die Voreinstellung bei Erfassung immer fest auf meinen Namen eingestellt. Warum die hier im "großen Stiel" fehlen, kann ich mir nicht erklären. Ich habe ja auch einige Fundlisten per excel-Datei importiert. Da waren plötzlich in ca. 20 Einträgen bei einem Eintrag der Finder/Bestimmer Eintrag leer. Na ja, die Technik. Solange es ja noch so schnell zu beheben ist geht es ja immer noch :), leider weiß ich nicht was …

  • Hallo Mykisnutzer, beim korrigieren der Funddaten in Mykis, will ich Finder und Bestimmer ändern bzw. wie im Angang gezeigt neu eintragen. Bei diesem Beispiel soll immer der gleiche Name eingetagen weren. Gibt es hier ne Möglichkeit dies ohne jede Zeile einzel zu bearbeiten zu tun? (Also so was wie bei excel, alle Zeilen markieren und den Namen einfügen) Vielen Dank für eure Unterstüzung. Herzliche Grüße Dirk

  • Personenliste Mykis

    Jonny70 - - Fachforum MykIS

    Beitrag

    Hallo Peter, vielen Dank für deine Antwort. Synonyme gibt es da auch ein paar. Herzliche Grüße Dirk

  • Korrekturen an der Personenliste

    Jonny70 - - Fachforum MykIS

    Beitrag

    Hallo Mykisfreunde, ein frohes neues Jahr. Leider konnte ich in Rommerz nicht dabei sein. Ich möchte meine Personenliste fürs Saarland in Mykis auf die einheitliche Namengebung umstellen. (Nachname, Vorname) auch Rechtschreibkorrekturen müssten angepackt werden. Kann ich dies direkt im EDV Namen korrigieren oder muss ich einen neuen Finder anlegen und diese dann vereinigen? Vielen Dank für eure Hilfe Gruß Dirk

  • Hallo Markus, ob es zu Clitopilus argentinus mit dem Originalmaterial aus Südamerika DNS Studien gibt, kann ich dir nicht sagen. Es gibt auf jeden Fall eine Arbeit (Masterarbeit von Kerri L. Kluting) über Clitopilus und andere rosasporende Arten von den unten stehenden Personen. "Toward a stable classification of genera within the Entolomataceae: a phylogenetic re-evaluation of the Rhodocybe-Clitopilus clade" von Kerri L. Kluting, Timothy J. Baroni, Sarah E. Bergemann Dr. Baroni hat ja den Beric…

  • Hallo Markus, wahrscheinlich ist C. hobsooni sehr variabel, dass kann ich so nicht beurteilen, da ich den noch nicht gefunden habe. M. Noordeloos beschreibt ja noch eine C. daamsii, die über größere Sporen unterschieden werden kann. Was jedoch auffallend ist, dass in keiner mir zugänglichen Literatur bzw. Schlüsseln, bei diesen Arten von Clitopilus die Kristalle in der HDS oder Lamellen beschrieben werden. M. Noordeloos schreibt in FAN sogar Pigment fehlend. Vielleicht doch mehrere Arten? Die Kr…

  • Hallo zusammen, hallo Peter, der Fund stammt aus dem Saarland, MTB 6507,243. Fundorthöhe ca. 300m von einer Fichte im Bereich einer älteren Rinden/Stammverletzung. Herzliche Grüße Dirk

  • Hallo Karl, vielen Dank für deine Antwort. Die Fruchtkörper gleichen denen, die bei Hans Bender abgebildet sind. Die HDS scheint mir identisch, vor allem die Kristalle in der Huthaut gleichen sich extrem. In der Beschreibung erwähnt H. Bender "Zystiden: keine, jedoch den Huthaaren ähnliche Elemente bei älteren Frk. vorhanden". Dies ist bei meinem Fund genau so. Diese Elemente der Lamellen, sieht man meiner Meinung nach, bei einem älteren FK schon in geringer Vergrößerung. Ein Foto von heute füge…

  • Hallo zusammen, ich habe vor ein paar Tagen an einer Fichte (Bereich Rinden/Stammverletzung mit Harzaustritt) einen kleinen ca 2-7 mm großen Clitopilus gefunden. Beim betrachten der Huthaut sind mir mit Kristallenbesetzte Elemente aufgefallen. Leider kann ich in der mir zur Verfügung stehenden Literatur nichts über eine solche Zusammensetzung finden. Bei C. hobsonii, C. daamsii konnte ich solche Elemente in keiner Beschreibung finden. Schnallen wurden keine gefunden. Weitere Beschreibungen: HDS …

  • Hallo Frank, vielen Dank für deine rasche Antwort. Es hat auch geklappt. Das Format scheint vorher schon gestimmt zu haben. Es stammte ja aus deiner xls-Datei im Ordner "ExImp". Die habe ich zur Sicherheit durch die aktuelle von dir ersetzt und ein paar Daten zum Testen hineinkopiert. Ich probiere da schon was länger. Mein Fehler war irgenwie beim Importieren in die mykdaten.mdb passiert. Das hat nie geklappt.Irgenwas habe ich heute anders gemacht, es funktioniert. Ich bin ehrlich, ich kann nich…

  • Hallo MykIS- Nutzer, ich habe noch einige Fundlisten in Excel die ich gerne in MykIS ohne viel Tipparbeit aufarbeiten würde. Aber irgendwie klappt das Einfügen der Daten in die Datenaustauschliste nicht so wie ich es mir vorstelle oder muss ich die Daten ganz wo anders hinkopieren? Die Excel-Datei habe ich mir schon so aufbereitet, dass die notwendigen Daten vorhanden sind und auch in den richtigen Spalten sind. Einzelne Zeilen kann ich ja auch in die Datenaustauschtabelle hineinkopieren und es …