Seit heute ONLINE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rügen nur Laubwald.

      besten Dank für den Hinweis, dacht mir schon, dass dort nicht nur Laubwald ist.
      Nun ist die Frage wo R. subdecurrens genau gewachsen ist und ich muss sehen, dass ich die Hamburger kontaktiere.

      Mittlerweile habe ich auch den Hinweis bekommen, dass die E-Mails der Landeskoordinatoren auf der DGfM-Hoepage zu finden sind.

      Grüße
      Josef
    • RE: Pilz aus Thüringen

      B.Tuber schrieb:

      bin momentan bei Literatur-Daten aus dem Boletus. Habe in der Publikation von R. Doll Jahrgang 21 (1) Seite 50 unten einen Fund aus Thürigen von F. Gröger gefunden. Immer diese versteckten Funde, man sollte diese aber berücksichtigen. Auf den online-Seiten von Thüringen fehlt dieser Fund! Also Freunde, bitte ergänzen. Ich habe schon mit meinem Bundesland alle Hände voll zu tun.


      Hallo,

      Die Thüringen-Daten sind eigentlich noch weit davon entfernt wirklich bereinigt zu sein, geschweige denn vollständig. Es wird auch noch einiges von den Daten, die nun online sind rausfliegen und es gibt immer wieder leicht fehlerhafte Angaben und sie sind nicht wirklich "durchgesehen" und teilweise gibt es reichlich doppelte Einträge. Ich hatte auch etwas Bauchweh, dass die Daten nun schon in dieser Version online sind, aber es war dann doch einfach zu verlockend gleich dabei zu sein.

      Es fehlt eine Menge und alle Publikationen einzugeben wird ein neuer Kraftakt der ThAM und ist wahrscheinlich noch etwas dauern. Das sollte man aber systematisch angehen und nun nicht einzeln jeden Fund nachtragen, der zufällig entdeckt wird.



      Viele Grüße,

      Tanja
    • Schleswig-Holstein ONLINE

      Hallo Zusammen,

      die ersten Datenlieferungen von SH schleswig-holstein.pilze-deuts…/daten/bearbeitungsstand/ und NRW sind nun ebenfalls online.

      Die Bildersammlung läuft ebenfalls sehr erfolgversprechend an. Testbilder von einigen Fotografen sind bereits Online.
      Wer sich beteiligen möchte, kann mit mir Kontakt aufnehmen.

      Hinweise zur Bildersammlung habe ich hier im pdf zusammengefasst.

      Herzliche Grüße, Peter
      Dateien
    • Hallo Tanja,

      Groß- und Kleinschreibung kann die Software ausblenden.
      Wichtig ist, dass Gattung_art also Dumontinia_tuberosa exakt mit einem gültigen Namen oder Synonym aus der Taxref übereinstimmen.
      Tippfehler führen dazu, dass die Datei nicht zugeordnet werden kann, also Handarbeit.

      TB-0001_Dumontinia_tuberosa wird dann der Kategorie Habitus zusammen mit dem Fotografen und den anderen Metadaten gezeigt.

      Die Endung _sto weist das Bild zur Kategorie Standort, also ein Habitatbild (Wald, Ast, Bachufer, Wirtspflanze)
      Die Endung _mik weist das Bild in die (noch nicht installierte aber geplante) Kategorie Mikrobild
      Die Endung _det weist das Bild in die Kategorie Detailbild, also z. B. die Lamellen, Poren oder Hutoberfläche usw.

      Ich hänge nochmal ein frisches pdf an, in dem von Karl Wehr Vereinfachungsmöglichkeiten bei der Erstellung der Excel-Tabelle mit Metadaten aufgezeigt werden.
      Er hat so mit vertretbarem Aufwand bereits 500 Bilder zusammengestellt.
      Die Vorteile der Exceltabellen mit Metadaten sind neben der automatisierten Bildverarbeitung und der Metadatendarstellung unter den Bildern auch die Verwendbarkeit als Funddatensatz.
      Stellt man also bei der Bildauswahl fest, dass der abgebildete Fund noch garnicht kartiert wurde, können wir diesen so in Mykis einlesen.

      LG, Peter
      Dateien
    • Wie schreibe ich den Bildnamen, wenn es eine Varietät ist, die bei Mykis
      z.B. Tricholoma sejunctum var. fagetorum heißt? Geht
      TB-00007_Tricholoma_sejunctum_var._fagetorum ?
      Gute Frage Tanja,

      dein Vorschlag stimmt mit der Mykis-TaxRef überein und kann damit vom System erkannt und richtig zugeordnet werden.

      Wenn man da hinter dem var den . vergisst, gibt es evtl. Probleme.

      LG, Peter
    • Neue TaxRef-Version integriert

      Hallo Zusammen,

      seit heute ist die neueste Taxref-Version mit mehreren Tausend Ergänzungen/Änderungen auf der Seite integriert.

      Herzlichen Dank an dieser Stelle an Frank Dämmrich :thumbsup: , der die oft sehr unterschiedlichen Wünsche, Meinungen und Vorschläge abwägen und integrieren muss.

      Wenn nun noch Arten wie z. B. Crepidotus cinnabarinus fehlen, dann liegt es an den noch nicht integrierten Fundmeldungen.
      Das System zeigt nur Arten an, von denen mindestens eine Fundmeldung vorliegt.

      Sonnige Grüße, Peter
    • Hallo Peter,

      nachdem ich die Tax.Ref.-Liste Ramaria auf eure Bitte hin (siehe weiter oben in diesem Thema) nochmal überarbeitet habe und mir Versichert wurde, dass diese genauso übernommen wird, habe ich die Liste an Frank geschickt.
      Jetzt war ich natürlich sehr gespannt wie das übernommen wurde. Mein erster Blick auf eure „neueste“ Liste zeigt, dass z. B. R. pallidosaponaria immer noch falsch ist. Es ist zu verzweifeln. Auch bei anderen Arten wurden die Synonyme nicht ganz übernommen.
      Eigentlich ....nein es ist genug.

      Grüße
      Josef
    • Lieber Josef,

      heute früh habe ich schon gemerkt, dass deine meine (und deine) Taxrefliste noch nicht 100 % übernommen wurde. Es sind noch Arten drin, die eigentlich Synonyme sind. Ich habe sofort
      mit den Programmierer der Homepage telefoniert. Er sagte mir, dass beim Einspielen der neuen Taxrefliste noch einige wenige Arten händig zugeordnet werden müssen und zwar die, welche in der neuen Taxrefliste jetzt Synonym sind und erst eine Hauptart waren. Aus deiner Sicht betrifft das Ramaria curta und Ramaria pallidosaponaria!
      Ich hoffe auf dein Verständnis und in Kürze ist das erledigt. Die Komplexität solcher Datenbanken kann solche Probleme schnell verursachen und ich kann in Verbindung mit den Programmierer Herrn Vogl nur schnell reagieren. Für zukünftige Updates ist dieser Fehler nicht mehr möglich.

      Beste Grüße
      Frank
    • Bildersammlung pilze-deutschland jetzt mit automatischem Upload und neuer Kategorie Mikrobilder

      Hallo Zusammen,

      auf der Webseite wurde nun eine vierte Bilderkategorie für Mikromerkmale eingerichtet.
      Das neu eingerichtete Massenupload für Bilder funktioniert nun ebenfalls.
      Heute wurden ca. 1000 neue Bilder von Karl Wehr hochgeladen.
      Die Metadaten dazu wurden aus der mitgelieferten Exceltabelle generiert.
      Beim nächsten Funddatenupdate für NRW werden dann auch die ggf. noch fehlenden Fundpunkte zu den Bildern angezeigt.

      Beste Grüße, Peter
    • Datenabfrage der Punke aus MV

      Liebe Pilzfreunde & Techniker

      In den Karten aus Mecklenburg-Vorpommern kann man auf einen gewünschten Punkt die Daten hierzu abfragen. Es wird dann eine Fundlegende angezeigt, welche detaillierte Daten anzeigt. Meine Prüfungen hierzu haben aber ergeben, das nicht alle gelieferten Daten angezeigt werden.
      Klickt man eine freie Stelle eines möglichen Punktes an, so erscheinen gleich eine Anzahl von verschiedenen Funden sogar aus unterschiedlichen Quadranten. Ist dieses noch ein Handycap für MV, oder haben andere Bundesländer dieses Phänomenen auch?
      Man kann dieses am besten mit häufigen Arten testen. Entweder stimmt die Technik noch nicht ganz, oder man soll dieses tolerieren. PS. vielleicht ist es sogar so gewollt, was ich persönlich mir nicht vorstellen kann.
      Beispiel: Daedaleopsis confragosa - einen freien möglichen Punkt neben einen benachbartem dargestelltem Punkt wählen: und schon zeigen sich verschiedene Funde aus benachbarten Quadranten.
    • Honiggelber Hallimasch

      Liebe Pilzfreunde und Techniker,

      die online gesendete Karte von Armillaria mellea s. str. stellt meiner Meinung nach (besonders mein Bundesland MV) eigentlich nur die Sammelart vom Hallimaschkomplex dar (Armillaria mellea s.l.). Auch das schöne Bild von Herrn Wehr zeigt in Wirklichkeit den Honiggelben Hallimasch (Armillaria mellea s. str.) im juvenilen Stadium. Hier sind wohl die Datensätze von Armillaria mellea s. str. und s.l. vertauscht worden. Ich habe aber sowohl die Sammelart und auch den Honiggelben Hallimasch getrennt auf meiner Datenbank geliefert. Dieses wird in der online-Datenbank leider nicht richtig gezeigt.