Weißlich befaserte Entoloma

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weißlich befaserte Entoloma

      Hallo an alle Rötlings-Kenner,

      ich hab hier einen unbestimmten Einzelfruchtkörper (leider...), der von einer ungedüngten "Saftlingswiese" auf ca. 700 m Seehöhe stammt. Da mir diese weißliche Befaserung am Hut doch recht markant erscheint, wollte ich diesem Fund genauer nachgehen. Mit den Schlüsseln in Funga Nordica und im Gröger komme ich aber zu keinem brauchbaren Ergebnis. Hier die wichtigsten Infos:

      Hut glänzend, mit weißlichen Fasern besetzt, mit kleinem, spitzem Buckel, ca. 1 cm im Durchmesser. Stiel von Hutfarbe aber etwas heller, ebenfalls schwach weißlich überfasert, ca. 6 cm lang. Lamellen weißlich (von der Sporenpulverfarbe abgesehen). Kein besonderer Geruch festgestellt. Sporen mit ca. 5–6 stark ausgeprägten Ecken, etwa 7–9 x 5–7 µm, Basdien 4sp., Schnallen +, Chz nicht beobachtet, HDS-Hyphen wohl mit intrazellulärem Pigment.

      Bin dankbar für alle Ideen. :)

      Schöne Grüße
      Gernot
      Bilder
      • 2016-10-01-Semriach-Pöllau-014.jpg

        82,05 kB, 504×900, 94 mal angesehen
      • 2016-10-01-Semriach-Pöllau-014 Kopie.jpg

        90,85 kB, 900×892, 98 mal angesehen
      • 2016-10-01-Semriach-Pöllau-015.jpg

        167,84 kB, 720×900, 91 mal angesehen
    • Servus Hias,

      vielen Dank für die Antwort (und Entschuldigung für meine späte Reaktion)!

      Ich glaube, mit E. infula könntest du ganz richtig liegen. Ich hab am selben Tag und im selben Gebiet tatsächlich zwei Kollektionen von E. infula gesammelt, nur bei diesem Einzelfruchtkörper hab ich aufgrund des überfaserten Hutes überhaupt nicht an diese Art gedacht. Die Mikros scheinen gut zu passen, ebenso die weißlichen Lamellen und der Habitus des Pilzes (ein kleiner, spitzer Hutbuckel war tatsächlich vorhanden). Nur das Pigment muss ich nochmals überprüfen – bei den anderen beiden Kollektionen von E. infula war es schön inkrustiert, möglicherweise hab ich das bei diesem Einzelfruchtkörper nur übersehen.

      Danke nochmals und schöne Grüße
      Gernot