Düstere Inocybe haemacta

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Düstere Inocybe haemacta

      Liebe Risspilzfreunde,

      Ende Oktober fand ich beim Joggen einen Risspilz, der durch düstere Hutfarben und komplett silbrig-blaugrünlichem Stiel auffiel. Er wuchs an geschottertem Wegrand unter Hasel, entfernt auch eine alte Weide. Da musste ich natürlich nochmal hin mit der Foto-Ausrüstung. Bei den Aufnahmen waren einige gerötete Stellen zu erkennen, es fehlte allerdings noch der "Pferdestall"-Geruch. Der kam erst später zu Hause, als die Frk. warm wurden, aber auch da nicht so ausgeprägt wie sonst bei den Lactiferae. Es kam eigentlich nur I. haemacta in Frage, auch mikroskopisch sprach nichts dagegen. So düster und mit durchgehend blaugrünlichem Stiel hatte ich die Art allerdings noch nicht gesehen.

      Gruß

      Helmut
      Bilder
      • haemacta161028bk.jpg

        177,14 kB, 800×535, 54 mal angesehen
      • haemacta161028mic13.JPG

        137,83 kB, 800×600, 43 mal angesehen
      • haemacta161028mic16.JPG

        77,46 kB, 640×480, 41 mal angesehen