Alternative zur wuchtigen Bilderschau/Slideshow

    • Alternative zur wuchtigen Bilderschau/Slideshow

      Liebe Pilzfreundinnen und Pilzfreunde,

      persönlich vertrete ich den Standpunkt, dass eine Website in erster Linie Informationen zu transportieren hat und sich das Aussehen/Design der Website stets diesem Aspekt unterzuordnen hat. Aus diesem Blickwinkel heraus möchte ich nachfolgenden Vorschlag zur Diskussion stellen:

      Im Kopfbereich der Website vermittelt eine animierte Bilderschau/Slideshow einen Eindruck von der Farben- und Formenvielfalt der Pilze, was mir gut gefällt. Sie beansprucht aber vor allem auf den Unterseiten viel Platz, weil sich dort noch das bis zu 3-zeilige Menü addiert. Dadurch wird der Nutzer gezwungen, ständig nach unten scrollen, um zu den Inhalten zu gelangen. Auf kleinen Bildschirmen verschärft sich das Problem zusätzlich.

      Ich schlage deshalb vor, auf den Unterseiten den Inhalten den Vorrang zu geben und dort keine Bilderschau einzusetzen – weniger ist manchmal mehr. Alternativ könnte ich mir ähnlich wie im Forum im Kopfbereich ein statisches und vor allem schmaleres Pilzfoto vorstellen. Der Bildausschnitt ist oben genauso gewölbt wie bei der Bilderschau auf der Startseite.

      Als i-Tüpfelchen erhält jede Rubrik ihr eigenes Foto, das farblich zum Menü passende Fruchtkörper zeigt. So unterstreicht das Bild die Position im Menü, was dem Nutzer dabei hilft, sich auf der Website zu orientieren. Das statische Bild lässt zudem keine Unruhe aufkommen, sodass sich der Nutzer voll und ganz auf die Inhalte konzentrieren kann.

      Nachtrag: Zum besseren Vergleich habe ich ein Bild ergänzt, das die verschieden hohen Kopfbereiche gegenüberstellt:
      • links: 595 Bildpunkte hoch - Startseite inklusive Menü,
      • Mitte: 715 Bildpunkte hoch - Unterseite inklusive alle Menüebenen,
      • rechts: 534 Bildpunkte hoch - alternative Unterseite inklusive alle Menüebenen.
      Gruß, Andreas
      Bilder
      • dgfm-ev_de__Ueber_uns__small_header_image.png

        423,02 kB, 1.266×640, 220 mal angesehen
      • dgfm-ev_de__Speise-Giftpilze__small_header_image.png

        518,88 kB, 1.266×640, 63 mal angesehen
      • dgfm-ev_de__Presse_Aktuelles__small_header_image.png

        609,08 kB, 1.266×640, 66 mal angesehen
      • dgfm-ev_de__Ausbildung_Service__small_header_image.png

        482,35 kB, 1.266×640, 65 mal angesehen
      • dgfm-ev_de__header_image_comparison.png

        774,42 kB, 1.024×765, 52 mal angesehen
      Ein früher Vogel tappt im Dunkeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AK_CCM () aus folgendem Grund: Nachtrag eingefügt.

    • Hallo,

      Kann es sein, dass erst die vollständige Bilderschau (also auch die Bilder, die man nicht sieht) geladen werden muss, bevor man irgendwelche anderen Bilder sieht?
      Das erste Bild der Bilderschau braucht fast eine Minute zum Laden und da ich dann meist schon weiter klicke besteht der Rest der Bilderschau aus grünen Streifen und weitere Bilder hat die Website dann für mich nicht ...
      Ich hab mir eben mal die Zeit genommen so lange zu warten.....dann ist die Seite hübsch!

      Ich denke mein Internetproblem ist ein Auslaufproblem, aber die Bilderschau frisst viel ....
      Ich fände den Vorschlag von Andreas nicht schlecht. (Ist auch etwas ruhiger)

      VG, Tanja
    • Hallo nochmals,

      Huperzia schrieb:

      Kann es sein, dass erst die vollständige Bilderschau (also auch die Bilder, die man nicht sieht) geladen werden muss, bevor man irgendwelche anderen Bilder sieht?
      die Bilder der Bilderschau stehen im Quelltext praktisch ganz oben, lediglich das Logo wird noch davor geladen. Die Bilder der Inhalte folgen später, werden also wohl erst im Anschluss geladen.

      Derzeit werden in der Bilderschau 16 Bilder animiert. Die gesamte Website ist 5,42 MB groß, die Bilder in der Slideshow entsprechen 3,75 MB davon.

      Gruß, Andreas
      Ein früher Vogel tappt im Dunkeln.
    • Hallo zusammen,

      wegen der Ladezeiten:

      alternativ könnte man bei jedem Neuaufruf der Website zufällige Bilder aus einer DB und dann z.B. nur 5 mitliefern.
      Dadurch könnte man viele Bilder vorhalten und die Einstiegsseite bleibt spannend.

      Vielleicht kann man die Ladezeit dadurch verkürzen, dass man Bilder beim User zwischenparkt, also für den nächsten Websiteaufruf...


      die Scrollerei betreffend:

      Mit einer höheren vertikalen Auflösung tritt das Problem nicht bewußt auf (ich habe 1050 pixel). Aber die meisten haben ja leider nur eine Auflösung von 768 bis 900 Pixeln. Diese, der Multimediadarstellung geschuldete Aulösung, hatte mich schon bei Smaff stark eingeschränkt.
      Aber die Programmierer der Website können doch die Pixelanzahl des Monitors/Displays abfragen und dynamisch eine angepasste Version (mit höherem Kopf = schöner oder mit niedrigerem Kopf = praktikabler) ausliefern. Für eine mobile Version machen sie das doch auch, oder? Hab ich allerdingsnoch nicht gestestet.


      LG, Jens
    • Hallo Tanja,

      Huperzia schrieb:

      Das erste Bild der Bilderschau braucht fast eine Minute zum Laden und da ich dann meist schon weiter klicke besteht der Rest der Bilderschau aus grünen Streifen und weitere Bilder hat die Website dann für mich nicht ...Ich hab mir eben mal die Zeit genommen so lange zu warten.....dann ist die Seite hübsch!

      Wolfgang hat gestern Abend die Bilder der animierten Bilderschau/Slideshow optimiert und dadurch das Datenvolumen der 16 Bilder von 3,75 auf 1,3 MB reduziert. Selbst konnte ich auch noch etwas rausholen, sodass sie jetzt nur noch ein knappes MB "wiegen".

      Ich hoffe, das macht sich bei Dir durch kürzere Ladezeiten bemerkbar.

      Gruß, Andreas
      Ein früher Vogel tappt im Dunkeln.
    • Hallo Jens,

      danke für Dein Interesse an meinem Vorschlag.

      Krötenhocker schrieb:

      Mit einer höheren vertikalen Auflösung tritt das Problem nicht bewußt auf (ich habe 1050 pixel).
      Gehe ich recht in der Annahme, dass die Auflösung Deines Bildschirms 1.680 x 1.050 Pixel beträgt? Dann musst Du von den 1.050 Pixeln noch die Titel- und Menüleiste, die Adresszeile und ggf. die Statuszeile des Browsersfensters abziehen, d.h. der sichtbare Bildbereich ist noch schmaler. Bei Firefox macht das mindestens 100 Pixel aus.

      Aber gehen wir davon aus, Dein sichtbarer Bildbereich ist 1.050 Pixel hoch. Davon beansprucht der Kopfbereich bis zu 715 Pixel – mehr als zwei Drittel (!). Somit bleiben im schlechtesten Fall 335 Pixel für die Inhalte übrig. Zieht man davon noch den Abstand des Textes zum Kopfbereich in Höhe von 71 Pixeln ab, verbleiben lediglich 264 Pixel. Das entspricht einem Viertel der Höhe des sichtbaren Bildbereichs.

      Worauf ich hinaus will: Ich finde, dass der wuchtige Kopfbereich auf den Unterseiten zu viel Platz verschlingt, auch wenn die Nutzer beim Surfen heutzutage gewohnt sind, verstärkt nach unten zu scrollen. Primär kommen die Nutzer auf die DGfM-Website, um sich zu informieren, weshalb ich den Inhalten auf den Unterseiten mehr Raum im sichtbaren Bildbereich geben würde. Und so dramatisch schlechter finde ich die Variante mit den schmaleren Bildausschnitten jetzt auch wieder nicht. Außerdem können die Nutzer die Slideshow mit den großen Bildern nach wie vor auf der Startseite genießen.

      Krötenhocker schrieb:

      Aber die Programmierer der Website können doch die Pixelanzahl des Monitors/Displays abfragen und dynamisch eine angepasste Version (mit höherem Kopf = schöner oder mit niedrigerem Kopf = praktikabler) ausliefern. Für eine mobile Version machen sie das doch auch, oder?
      Bei der DGfM-Website handelt es sich um keine adaptive Website, die Display-Auflösungen abfrägt und dann entsprechend der Bildschirmgröße des Nutzers eine bestimmte Version der Website ausliefert, sondern um eine Website mit responsivem (= reagierendem) Design, d.h. es existiert eine einzige Version, die sich an die Gegebenheiten des Nutzers anpasst. Angesichts der vielen unterschiedlichen Bildschirmgrößen und Auflösungen heutzutage macht das auch Sinn.

      Beispielsweise wird bei Auflösungen mit einer Breite von 962 Bildpunkten und kleiner die animierte Bilderschau/Slideshow ausgeblendet. Ebenso verschwindet das Standard-Menü. Stattdessen wird das Hamburger-Icon „≡“ mit den drei parallelen horizontalen Strichen für das mobile Menü angezeigt. Ab einer Breite von 750 Pixeln und kleiner werden die News, Hauptbeiträge und Piktogramme untereinander dargestellt.

      Ich hoffe, dass mein Beitrag jetzt nicht zu lang geworden ist. :huh:

      Gruß, Andreas
      Ein früher Vogel tappt im Dunkeln.