Kann dieser Pilz 'Lentinellus ursinus' sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann dieser Pilz 'Lentinellus ursinus' sein?

      Hallo Pilzfreunde,

      stiellos an Nadelholz, geruchlos, sehr scharf und später bitter (Brechreiz erregend), Lam. schartig bis gesägt, Spp. weiß, Sp. klein 3 x 4 my.
      Sp Jod-negativ, Amyloidät der Hyphen nicht geprüft, Trame von Hyphen schlangenartig durchzogen. Exsikkate vorhanden.
      Fundort: Gips-Karst-Gebiet im Südharz, an in der Luft hängendem, relativ dickem Stamm von Picea abies.
      Nach Panus und Lentinus endlich zu Lentinellus vorangekommen, da nur hier die Sporen passen. Wird als selten angegeben.

      Vielen Dank und beste Grüße vom Südharz

      Wolfgang
    • Hallo Namensvetter,

      auch wenn ich diese Pilzgattung nicht gut kenne - was spricht gegen Lentinellus castoreus?

      Müsste man wohl die Sporen in Melzer angucken und versuchen, noch etwas Schärfe 'reinzukriegen, um das Ornament zu sehen (Kondensor nachjustieren und Blende öffnen?). Bei ursinus soll das Ornament stark amyloid sein, bei castoreus nur schwach.

      Die Funga nordica erwähnt bei castoreus Fichte als Hauptsubstrat, bei ursinus "rarely on conifers".

      Gruß,


      Wolfgang
    • suedharzer schrieb:



      PS: Pardon! Als Forumsneuling habe ich leider nicht das richtige Forum gewählt!

      Hallo Wolfgang,

      ich finde gar nicht, dass Du das falsche Forum gewählt hast. Sorry, falls meine Antwort dieses Gefühl bei Dir geweckt haben sollte.

      Eigentlich haben wir hier viel zu wenig Fragen auf diesem Niveau - ein seltener Pilz, gut abgebildet, und Sporenbilder dazu - vielen Dank dafür!


      Gruß,

      Wolfgang