Ist dies Ramaria myceliosa?

    • Ist dies Ramaria myceliosa?

      Liebe Pilzfreunde,

      letzte Woche fand ich rund um eine mächtige, alte Esche in einem Eichen-Hainbuchen-Wald über Kalk, einem Hexenring mit kleinen gelbbraunen Korallen (Foto 1). Bei der Bestimmung mit KEIEGLSTEINER und JÜLICH kam ich zu Ramaria myceliosa, die aber überwiegend aus Nadelwäldern gemeldet wird.

      Beschreibung:
      Basidiokarp bis 6 cm hoch, gelbbraun bis lederbraun, die Äste parallel aufstrebend, meist dichotom gegabelt, Astspitzen kräftiger gelb und bräunend (Foto 2). Strunk heller, etwas braunfleckig, Basismyzel weiß (Foto 3). Sporen [95% • 20 • SAP • v • H2O(nat)] = 4,6-5,4-6,1(6,2) x 2,6-3,0-3,4 µm; Q = 1,5-1,8-2,1; Vm = 26 µm³, oval, spitz stachelig (Foto 4).

      Könnte meine Bestimmung so hinkommen? Welche Arten kommen für meine Kollektion noch in Frage?

      Beste Grüße
      Christian
      Bilder
      • Ramaria spec Gruppe.JPG

        273,32 kB, 800×600, 152 mal angesehen
      • Ramaria spec liegend.JPG

        198,94 kB, 800×600, 122 mal angesehen
      • Ramaria spec Strunkbasis.JPG

        164,89 kB, 800×600, 134 mal angesehen
      • Ramaria spec Sporen in Baumwollblau bei 1000x eingezoomt.jpg

        149,51 kB, 800×600, 144 mal angesehen