Online Pilzberatung - Ich finde diese Richtung sehr bedenklich!!!

    • Online Pilzberatung - Ich finde diese Richtung sehr bedenklich!!!

      Hallo Kollegen,

      die vergangenen Tage ist mir eine Mail ins Haus geflattert die ich mit größter Skepsis sehe.
      Hier wird auf eine neue App verwiesen bei der es wohl ausschließlich um die Online-Beratung geht.
      Also ab in den Wald, ein Bild vom Pilz gemacht und mit der Community geteilt. Wenn es genügend sind die diese App benutzen wird schon bald ein Kommentar eintrudeln.
      Ob diese Bestimmung korrekt ist kann niemand sagen und wenn sich ein Spinner an der App fest beißt, kann hier alles mögliche an Unsinn raus kommen.

      Hier mal der Inhalt der Mail
      Sehr geehrter Frank Prior,
      wir möchten Sie herzlich Einladen an der Online-Pilzberatung in unseren Pilz-Apps mitzuwirken.
      Gerne stellen wir Ihnen Gutscheine für den kostenlosen Download der Apps zur Verfügung.

      Die Anzahl der Gutscheine ist begrenzt. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse kurzfristig per Email.
      Besten Dank. Wie es funktioniert?! Online
      Pilzberatung 2014 - Funktionen




      Download iOS Apps:Pilzführer PRO: itunes.apple.com/de/app/id523607704?mt=8
      Dähncke's Pilze: itunes.apple.com/de/app/id724354875?mt=8
      Download Android Apps:Pilzführer 2 PRO: play.google.com/store/apps/det…obile.mushrooms2pro&hl=de
      Pilze sammeln & bestimmen PRO: play.google.com/store/apps/det…ushroomscooking2pro&hl=de

      Für
      eventuelle Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Daniela Lange
      ____________________________

      NATURE MOBILE
      Niedstrasse 22
      D-12159 Berlin

      Web: www.naturemobile.org
      Email: daniela.lange@naturemobile.org

      Kann man denn hier nichts gegen unternehmen?
      Wir alle haben unsere Prüfung doch nicht abgelegt weil jeder weiß wie Pilze zu bestimmen sind. Hier braucht es Erfahrung und auch Vertrauen, diese App wird das niemals ordentlich erledigen können.

      Pilzvergiftungen gibt es auch so schon viel zu viele und ich bitte Euch alle, mit mir einen Weg zu finden dagegen vorzugehen.

      Mit mykologischen Grüßen
      Frank
    • Hallo Frank,

      Die mail ging an alle hier gelisteten PSV. Bin gespannt wie die Meinungen dazu sind. Ich bin auch skeptisch - eben wegen dem Begriff Pilzberater und wenn es um Eßfreigaben geht. Zum Kennenlernen von Pilzen kann das aber sicher hilfreich sein. Die App scheint es ja auch für Pflanzen, Tiere etc. zu geben.

      Ich selbst hab eh nicht so ein Handy, wo sowas geht....bin da Saurier.

      VG, Tanja
    • Hallo Zusammen,
      auch bei mir kam die nette Mail an, ich sehe es auch sehr skeptisch.
      Hatte darauf auch geantwortet das ich es für fahrlässig halte auf dem Weg Speisepilze bestimmen zu wollen.
      Es war ja auch schon in der Presse zu lesen das es nicht wirklich eine positive Neuerung ist:
      abendblatt.de/ratgeber/wissen/…g-vor-Smartphone-App.html
      Hatte den Link auch in meiner Antwort mitgesendet, eine Reaktion darauf kam bis heute nicht,
      viele Grüsse
      Matthias
    • Hallo,

      ich habe ebenso eine Mail geschrieben, in der ich meine Bedenken über Sinn und rechtliche Konsequenzen dargelegt habe - ohne Resonanz.
      Mehrere andere PSV haben ebenfalls ohne jedwelche Reaktion auf die Mail reagiert. Ziemlich schäbiges Verhalten, das den Schluss nahelegt, dass man sich dort überhaupt nicht mit irgendwelcher Problematik auseinandersetzen will, sondern nur "Gratis-Arbeiter" sucht um die App verkaufen zu können.

      beste Grüße,
      Andreas
    • Hallo,

      ich habe kein Smartphone sondern nur ein Handy zum Telefonieren, damit ich mir im Wald Hilfe rufen kann, falls ich mir mal den Knöchel breche oder so.
      Was mich aber verführen könnte, doch eins zu kaufen, wäre eine App, mit der ich im Wald schlüsseln könnte, etwa wie in einem Buch, aber wo dann auf dem Display das Foto mit dem Namen eines eventuell gefundenen Pilzes erscheint. Das Ganze dürfte natürlich nicht "Pilzberatung" heissen und unter jedem gefundenen Pilz müsste auch stehen: das könnte ihr gefundener Pilz sein, aber Achtung, es gibt auch sehr ähnliche giftige Pilze.

      So wäre ich einverstanden!

      Viele Grüße
      Karin
    • Hallo Karin,

      so etwas gibt es, wie ich finde auch seriös. Beim Start der App erscheint immer dieser Text:

      "WICHTIGE HINWEISE"

      "Essen Sie nur Pilze die Sie GENAU kennen.
      Bitte verwenden Sie NIEMALS diese App (oder Bücher) um die Essbarkeit von Pilzen zu bestimmen!
      Es gibt jedes Jahr viel zu viele Pilzvergiftungen!"

      Sie läuft sehr komfortabel (auch offline) auf meinem Tablet. Es gibt auch eine Profi-Version mit 5500 Pilznamen.

      meinepilze.de/
      Viele Grüße

      Karl-Heinz

      Wissen macht glücklich...

    • Hallo Karl-Heinz,

      Die App, die du meinst ist ja auch von einem Pilzliebhaber konzipiert und da war die Antriebskraft sicher nicht irgendein finanzielles Interesse. Die wäre auch ein Grund, mir so neumodisches Handyteil zuzulegen und das ist ebenso hilfreich wie jedes andere Medium, was Wissen über Pilze vermittelt.

      VG, Tanja
    • Matthias schrieb:

      Habe nochmal darauf hingewiesen das sich die Ablehnung nur auf die Pilzberatung richtet.
      Hallo Matthias,
      hallo Zusammen,

      das ist genau der Punkt, auf den es ankommt. Wir haben das Thema vorletzte Woche im Präsidium diskutiert und danach im E-Mail-Verkehr unter PSV-Kollegen.

      Meine persönliche Meinung aus diesen Diskussionen ist:

      Pilzberatung (im rechtlichen Sinne), die letztlich zur Verwendung der Pilze zu Speisezwecken führen kann: Nein! Denn wer berät, haftet möglicherweise auch für den Schaden, der aus einer Fehlberatung entsteht.

      Pilzbestimmung, so wie sie in Pilzforen oder via E-Mail gehandhabt wird, natürlich gern.


      LG, Peter