PSV-Weiterbildung

PSV-Weiterbildung 2018


Zeit: Samstag, 11.08.2018 0930 – 1730 Uhr


Ort: Gemeindehaus Kradenbach
Ringstraße 3
54552 Kradenbach


max. Teilnehmerzahl: -25-


Teilnehmergebühr: 12,-€ (incl. Mittags-Eintopf)


Verantwortlicher gem. Richtlinie für die Prüfung, Tätigkeit und Weiterbildung der PSV: Klaus Rödder, PSVDGfM


Anmeldung bis 31. Juli 2018 an: klausroedder@aol.com



Geplanter Verlauf


0930 – 1015h
Klaus Rödder, PSVDGfM:
Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmer,
Organisatorisches


1020 – 1105h
Klaus Rödder, PSVDGfM:
Vortrag der PSV-Beauftragten über aktuelle
Zuständigkeiten, Verfahren und Abläufe innerhalb der
DGfM (von DGfM-Homepage)


1115 – 1215h
Frank Krajewski, PSVDGfM:
"No funghi no Future" basierend auf
GAMU und Professor Jan Lelley. Die Bedeutung der
Pilzkultivierung für die künftige Ernährung bei weltweit
schwindender Ackerfläche, und damit verbunden
"Geschichte der Mykologie"


1215 – 1300h
Mittagspause


1300 – 1400h
Dr. Birgit Blosat, PSVDGfM:
Die Gattung Amanita – seltenere Arten
– Bestimmungsmerkmale, Vorkommen, Häufigkeit


1410 – 1500h
Klaus Rödder, PSVDGfM:
Verhalten in Wald und Flur - Vermeidung von
Konflikten mit anderen Waldnutzern - Gesetze die
Pilzsucher und Exkursionen betreffen


1510 – 1610h
Daniel Frank, PSVDGfM:
Arbeitsweise und Erfahrungen in der Krankenhaus-
Diagnostik, Einschätzung versch. Pilzarten bzgl. ihres
Speise- oder Giftwertes,


1620 – 1650h
Klaus Rödder, PSVDGfM:
Pilze im www., Pilz-Apps, Literaturhinweise,


1700 – 1730h
Abschlussbesprechung


Exkursion und mit anschließender Fundbesprechung / Pilzbestimmung am 18. August oder 15. September 2018
jeweils 1000 – 1300 Uhr Exkursion
1400 – 1700 Uhr Fundbesprechung / Pilzbestimmung
Treffpunkt zur Exkursion und Ort der Fundbesprechung werden in Abhängigkeit des dann vorhandenen Pilzaufkommens noch festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben.


Alternativ wäre eine Teilnahme am 20. Oktober oder 17. November 2018 möglich.

Files