PSV-Weiterbildung

Upcoming maintenance: The forum and calendar are expected to be maintained on Friday, the 22th of July 2024, between 2 and 6 p.m. During the maintenance work, both apps will not be available. We ask for your understanding.

Die AG-Pilzkunde-Vulkaneifel beabsichtigt die Dürchführung einer PSV-Weiterbildung zur Aufrechterhaltung des PSV-Status


Zeit: Samstag, 27.05.2023 0930 – 1730 Uhr

Ort: Gemeindehaus Kradenbach

Ringstraße 3

54552 Kradenbach


max. Teilnehmerzahl: -25-

Teilnehmergebühr: 20,-€ (incl. Mittags-Imbiss) - wird vor Ort kassiert


Verantwortlicher gem. Richtlinie für die Prüfung, Tätigkeit und Weiterbildung der PSV: Klaus Rödder (PSV DGfM)


Anmeldung bitte bis 21. Mai 2023 an: klaus.roedder@posteo.de - Im Rahmen freier Plätze dürfen auch nicht-PSV gerne teilnehmen.


Geplanter Verlauf


0930 – 1015h

Klaus Rödder (PSV DGfM): Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmer, Organisatorisches


1020 – 1105h

Klaus Rödder (PSV DGfM): Frühjahrspilze in der Vulkaneifel unter besonderer Berücksichtigung von Morcheln und Lorcheln


1115 – 1215h

Daniel Frank (PSV DGfM): Pilzbestimmung anhand von Fragmenten aus Speiseresten (Theorie und prakt. Vorführung)


1215 – 1300h

Mittagspause


1300 – 1400h

Sebastian Lyschik: Gebrauch von chemischen Reagenzien bei der makroskopischen Bestimmung von Pilzen


1410 – 1455h

Frank Krajewski (PSV DGfM): Rechtliche Aspekte zur Trüffelsuche in Deutschland


1505– 1550h

Frank Krajewski (PSV DGfM) und Thomas Regnery (PSV DGfM) stellen eigene Buchveröffentlichungen vor


1600 – 1645h

Klaus Rödder (PSV DGfM): Neues und Interessantes über Pilze auf dem Büchermarkt und im www.


1650 – 1730h

allgemeiner Erfahrungsaustausch / Abschlussbesprechung


Zur Anerkennung als PSV-Weiterbildung ist zusätzlich die Teilnahme an einer der nachstehend aufgeführten Exkursionen und Fundbesprechungen verpflichtend!

Die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Exkursion mit anschließender Fundbesprechung/-bestimmung besteht am Samstag, 17.06.23,

Samstag, 15.07.23 und Samstag, 19.08.23, jeweils 1000 – 1300 Uhr Exkursion und 1400 – 1700 Uhr Fundbesprechung/-bestimmung

Treffpunkt zur Exkursion und Ort der Fundbesprechung werden in Abhängigkeit des dann vorhandenen Pilzaufkommens festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben.