Posts by Holger

    Hallo Harald,
    eigentlich war es einen nette "Anmerkung" und keine Erinnerung. Im Weihnachts Rundbrief stand:

    Vielen Dank auch an alle Pilzsachverständigen,

    die ihren Jahresbericht bereits an unsere PSV Beauftragte[font='ArialMT']
    geschickt haben.

    :) Hallo Harald,


    im letzten Rundbrief wurde daran erinnert und ich habe meinen darauf hin prompt abgeliefert. Vielleicht äußert sich noch jemand zu den Auswertungen.

    Hier seine Antwort:
    "Lieber Herr Foerster,


    ja, Amanitine können durch die Haut resorbiert werden "beim Aufsammeln
    grosser Mengen." Dies hat Dr. Horak persönlich erfahren.
    Allerdings hatte er dann auch noch seinen Durst mit Wasser aus der
    hohlen, ungewaschenen Hand gestillt. Nach dem Sammeln
    weniger Exemplare ist nichts zu befürchten. Allerdings ist es besser
    seinen Wasserhaushalt nicht nach der Methode Horak zu
    regeln.


    Mit freundlichen Grüssen
    R.Flammer"

    Hallo zusammen,


    da ich ab und zu mit Dr. Flammer im Mailkontakt stehe, habe ich ihn angeschrieben. Er hat den Vorfall bestätigt. Ich habe ihn noch einmal angeschrieben und gefragt ob ich ihn hier zitieren kann. Ich melde mich wieder.

    Hallo Karin, meinen Glückwunsch zu Deinem Kurs!


    Ps. Ich erinnere mich noch an Deine Prüfung zum PSV und freue mich deswegen noch mehr für Dich, weil es Dein ersehnter Wunsch war.

    Hallo liebe Forumer,


    ich habe eine ausführliche Antwort von Prof. Dr. Siegmar Berndt (DGfM-Toxikologe) bekommen. Es handelt sich wohl um das Zusammentreffen von Pilzeiweiß (Allergen) mit Medikamenten. Wer Interesse an Stellungnahme hat, kann mir gern eine Mail schicken.

    :) Guten Tag,ich habe noch 4 Plätze bei meinem Seminar mit Andreas Gminder frei. Das Seminar findet bei mir in Uslar statt, beginnt am 16. August und endet am 18. August 2013. Vormittags sind Exkursionen geplant, nachmittags und abends Fundbesprechungen, mikroskopieren usw. Der Solling ist „Wald des Jahres 2013“ geworden und hat sehr abwechslungsreiche und auch alte Waldbestände wo man auch auf Könige trifft. So z.B. Amanita regalis (nördlichste Fund außerhalb des Harzes).Von Nord bis Süd wird der Solling von Muschelkalk umringt, der auch immer wieder besondere Funde bereithält, so wurden hier in den letzten Jahren regelmäßig von einem Pilzfreund aus Dassel seltene Röhrlinge wie B. satanas und B. regius nachgewiesen und gezeigt. Aber auch das westlich gelegene Weserbergland bietet tolle Ecken und seltene Pilze. So z.B. Amanita eliae, Lepiota grangei und den nördlichsten Fund von Omphalotus illudens.
    Das alles liegt im Umkreis von 25 KM.
    Da das ganze bei mir zu Hause stattfindet, sind die Gebühren mit 140,--EUR nicht allzu hoch, denn darin sind Mittag- und Abendessen, Kaffee, Tee und Kuchen enthalten.Das Seminar ist für Fortgeschrittene, Mikroskopier Erfahrungen sind nicht zwingend erforderlich. Weitere Infos gern per PN, Mail oder Telefon.


    Beste GrüßeHolger

    Hallo Michael,


    mir sind bislang keine Unverträglichkeiten von A. rubescens bekannt. Bist Du denn sicher das es wirklich ausschließlich Perlpilze waren. Die sind ja in ihrem Erscheinungsbild sehr variabell, Amanita eliae aber auch. Wir hatten in dieses Jahr und letztes Jahr auch und bei den normalen Speisepilzsammler ist er als Perlpilz durchgerutscht. Er gilt zumindest als giftverdächtig.

    Guten Morgen Harald und alle anderenn Interessierten. Gerade eben habe ich die dienstliche Mitteilung bekommen:
    „Konstruktiver Dialog zum Waldgesetz“,

    „Es gab bisher keine und es wird zukünftig keinen Einschränkungen für kleinere Gruppen oder Aktivitäten im Wald geben“.


    Ausgenommen sind kommerzielle Veranstaltung, die müssen angemeldet werden.