Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 128.

  • Servus Jens, sieht gut aus - tolle Sache! Ich gebe aber Wolfgang recht, dass es vielleicht sinnvoller wäre, bei den Informationen nicht zu differenzieren, damit man nicht unterschiedliche Listen führen müss. Zitat von Krötenhocker: „ ich hoffe, es liegt nicht daran, dass ich kein Problem damit habe, auch mit Christoph zusammenzuarbeiten und ihm zumindest die Formulare zur Verfügung zu stellen? “ Habe ich irgendwas verpassst? Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr. Dass wir beide eine unterschi…

  • Servus Jens, servus alle hier... Zitat von Krötenhocker: „ Für die Ausbilder könntet ihr ja auch noch die, zumindest für mich, neuen Fakten zusammenfassen. Der Teil mit dem Vertragsrecht sollte dann ja auch gelehrt werden. “ ... das ist unter anderem einer der Punkte, die für mich klar pro definierter Ausbildung über einen Kurs und definierten Ausbildern spricht. Im Moment gibt es keine "Ausbilder im Namen der DGfM", ergo kann die DGfM hier keinerlei Einfluss geltend machen. Würde, wie von der S…

  • PSV-Versicherung

    Christoph - - Plattform für Pilzfreunde

    Beitrag

    Zitat von AK_CCM: „was bringt Dir ein mündlicher Haftungsausschluss, wenn Dir die Exkursionsteilnehmer fremd sind - wie willst Du im Fall der Fälle Zeugen benennen können? Zumindest schwierig. Weiter frage ich mich, ob sich durch eine Sicherheitsbelehrung die Haftung wirklich so einfach ausschließen lässt? “ Servus Andreas, das betrifft ja alle Wanderungen, egal wo ich versichert bin. Bei VHS-Wanderungen sind die Teilnehmer bekannt. Ich hatte auch noch nie eine Wanderung, bei der ich niemanden k…

  • PSV-Versicherung

    Christoph - - Plattform für Pilzfreunde

    Beitrag

    Zitat von craterelle: „ Du hattest an anderer Stelle mal geschrieben, dass es schwer gewesen wäre, diese Versicherung zu bekommen (?), das wundert mich dann im Nachhinein. Oder ist es generell schwierig, einen Verein zu versichern, weil satzungsgemäße Vereinsaktivitäten automatisch mitversichert sind und die Versicherer deshalb ganz genau hinschauen? “ Servus Craterelle, wir haben eine Vereinshaftpflichtversicherung, die zusätzlich und explizit die Pilzberater in Bezug auf die Beratungstätigkeit…

  • PSV-Versicherung

    Christoph - - Plattform für Pilzfreunde

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich wollte niemandem Angst machen... Ich selber habe da auch keine Panik. Ich mache die Aufklärung zu Beginn immer mündlich. Das kann man auch humorvoll machen und auf den Hamster in der Mikrowelle verweisen und aif amerikansiche Verhältnisse - um dann erst das rein pro forma erzählte "runterzuleiern", um dann mit wichtigen Dingen (Äste, man passt auf den hinter einem auf, Zecken usw) zu schließen. Was die Versicherung der DGfM betrifft, ging ich natürlich nicht von VHS-Wanderung…

  • PSV-Versicherung

    Christoph - - Plattform für Pilzfreunde

    Beitrag

    Zitat von Wolfgang Prüfert: „Bei den Exkursionen sehe ich es grundsätzlich wie Du, die Teilnahme ist auf eigene Gefahr. Aber wenn Du die Gruppe abseits von Wegen einen steilen Abhang runterführst (weil unten am Bach ein paar Arten stehen, die Du zeigen willst), und alle hinter Dir hertrotten, aber einer rutscht aus und bricht sich das Bein. Wer zahlt die Bergungskosten? “ Servus Wolfgang, meines Wissens sieht die Rechtslage nicht so aus. Sobald man eine Führung anbietet, begeben sich die Teilneh…

  • PSV-Versicherung

    Christoph - - Plattform für Pilzfreunde

    Beitrag

    Zitat von Wolfgang Prüfert: „ Wenn die DGfM der offizielle Veranstalter ist, fühlt sich die Versicherung zuständig. Bei vereinsinternen Veranstaltungen ist die DGfM per definitionem der Veranstalter. ... Exkursionen sind in den mir vorliegenden Vertragsunterlagen nicht genannt, folglich muss die DGfM explizit als der offizielle Veranstalter auftreten. Wenn "die DGfM" (das geschäftsführende Präsidium) aber im Vorfeld gar nichts von der Exkursion wusste, wird die Versicherung sie kaum im Schadensf…

  • Servus Craterelle und Stefan, bei dem Kartoffelbovist hatte ich mir im Prinzip gedacht, dass man schlecht erwarten kann, die Gattung (immer) zu erkennen. Bei Scleroderma cepa kommt man bei jungen Exemplaren schnell auch auf andere Gattungen. Und ob jemand eine alte Scleroderma meridionale als Scleroderma erkennt... Deshalb habe ich die Gattung Scleroderma nicht aufgenommen, aber mit Scleroderma cirtrinum eine leicht kenntliche (leicht erlernbar) und häufige Art. Und kennt man Scleroderma citrinu…

  • Servus Peter, ich werde nur teilweise auf deine Einlassungen eingehen. Vorher bitte ich dich, etwas ruhiger an die ganze Sache heranzugehen und dich ein bisserl zu entspannen. Du scheinst immer noch sehr emotional an alles ranzugehen. Zitat von Peter Karasch: „Hallo Christoph, stehst du denn noch in Kontakt mit den dafür Verantwortlichen innerhalb der BMG? Ich meine, als Präsident trägt man eine Gesamtverantwortung und sollte auch den Überblick über alles haben, insbesondere wenn es so wichtig i…

  • Zitat von Stefan82: „Hallo Christoph, 1-2 Rückfragen dazu meinerseits. “ Servus Stefan, aber sehr gerne ;-). Zitat von Stefan82: „Warum ist in der Ordnung zur Ausbildung PB (BMG) (kam heute erst dazu mir das anzusehen) keine Naturschutzrechtlichen und toxikologischen Fragestellungen drin? Ich meine, wenn einem PB (BMG) Waschkörbeweise Pilze (ist mir schon passiert; war ne lustige Story im Nachhinein) zur Beratung vorgelegt werden, dann hat er laut der Ausbildungsordnung nicht das Wissen darauf h…

  • Servus beinand, da ich innerhalb der BMG nicht für die Koordination der Pilzberaterkurse zuständig bin, kann ich die Gesamtzahl der Teilnehmer an den Kursen und die Zahl der bestandenen Prüfungen nicht angeben. Es nehmen jedoch mehr Teilnehmer teil, als die Prüfung antreten und es besteht auch nicht jeder. Die Prüfung ist nicht leicht. Es sind aber mehr als 18 geprüfte Pilzberater. Es möchte aber auch nicht jeder im Internet öffentlich genannt werden, was ich gut verstehen kann. Peter K. war frü…

  • Zitat von Peter: „Hallo Christoph, echt? Ich und andere haben gemäß dem Dir vorliegenden Protokoll des FA für etwas gestimmt? Dass auf dieser 1. FA-Sitzung irgendwer irgendwofür gestimmt hat, wie Du das schreibst, stelle ich mal in Frage: Ich weiß nicht, welches Protokoll Dir vorliegt, aber in meinem letzten Protokollentwurf von August 2015, also 7 Monate nach der Sitzung (ich schrieb schon, dass wir uns nicht einmal über das Protokoll einigen konnten) stand wörtlich dies: “ Servus Peter, nur ga…

  • Servus Craterelle, man kann, denke ich, die beiden Themen leider nicht ganz trennen. Indem man das aktuelle Dilemma quasi aufdeckt bzw. den Finger in die Wunde legt, erreicht man am ehesten, dass dann dieses zumindest abgemildert wird, indem die nicht definierten Prüfungsinhalte konkretisiert werden. Dass beim Finger in die Wunde Legen die Diskussion dann ab und an abschweift, ist ganz natürlich. Zurück zum Konkretisieren der Prüfungsinhalte, was Stefan hier ja versucht: Das sollte, finde ich, s…

  • Zitat von Andreas: „Hallo Christoph, natürlich hast Du völlig recht, dass ich das mitverursacht habe. Ich habe aber eigentlich nicht zum Ausdruck gebracht, dass ich das prinzipiell schlecht finde, dass sich die DGfM aus der Ausbildung herausnimmt und stehe da auch weiterhin dahinter. Meine Kritik besteht darin, dass man sich herausnimmt ohne einen entsprechenden Leitfaden oder eine entsprechende Richtlinie vorzulegen. Oder wenigstens die Prüfungsanforderungen umreißt. “ Servus Andreas, o.k., dan…

  • Zitat von Andreas: „Hallo Stefan, hallo FA PSV, diese Antworten sind genau die von Ausbilderseite her bemängelte Wischi-Waschi-Formulierung mit der wir nun gar nichts wirklich anfangen können! Unsere Kursteilnehmer erwarten zurecht dass sie im F2-Kurs mit anschließender Prüfung auf selbige umfassend vorbereitet werden. Dass alle prüfungsinhalte auch im Kurs angesprochen und umrissen werden. “ Servus Andreas, genau das ist ja eins der Probleme, die automatisch auftauchen, wenn man die Ausbildung …

  • Servus Andreas, aber gerne doch: für den Pilzberater der BMG: pilze-bayern.de/images/Pilzberatung/AuPO_PB-1.pdf für den Pilzsachverständigen der BMG: pilze-bayern.de/images/Pilzberatung/AuPO_PSV.pdf Die Ausbildungsordnung für den Pilzsachverständigen ist noch sehr offen formuliert und bezieht sich (noch) auf die nicht näher benannten Kursinhalte der drei Module als Prüfungswissen. Hier haben wir noch Nachholbedarf. Eine Konkretisierung habe ich aber im BMG-Forum publiziert: forum.pilze-bayern.de…

  • Teil 2: Jetzt der erklärende Absatz: Zitat: „Vom Pilzsachverständigen wird erwartet, dass er die tödlich giftigen Arten erkennen und beschreiben kann. Darüber hinaus wird ein guter Gattungs- und Artenüberblick erwartet (mindestens 200 Arten). Die einzelnen Taxa müssen an Hand von Frischmaterial und theoretisch nach Aussehen, Sporenpulverfarbe, Geruch und Speisewert erläutert werden können.“ Darüber habe ich ja bereits versucht,. zu diskutieren. Andreas hat leider keine konkreten Antworten gegebe…

  • Lieber Stefan, danke für die Erläuterungen bezüglich des nötigen Wissens. Und jetzt nicht nur an Stefan, sondern an alle, die von Seiten der DGfM mit der Prüfungsordnung befasst sind... Ich versuche das mal mit den offiziell geforderten Inhalten in Deckung zu bringen. Hier erstmal aus der Prüfungsordnung die relevante Passage: Zitat: „ 1.2. Erforderliche Kenntnisse und Kompetenzen (Prüfungsinhalte) ▲ - in Systematik, Morphologie, Ökologie, Naturschutz, Toxikologie und Pilzsachverständigenpraxis …

  • Zitat von AK_CCM: „Hallo Christoph, ein paar kurze Sätze als Einleitung sind eine gute Gelegenheit, Leser/innen auf den geteilten Inhalt neugierig zu machen. Dann hätte ich mglw. nicht erst durch diese Diskussion "animiert" werden müssen, um den Artikel zu lesen. “ Servus Andreas, eins der größten Probleme bei Facebook ist doch gerade das (unreflektierte) Teilen. Fakenews verbreiten sich ungemein schnell - es wird einfach innerhalb der Community geteilt. Da man ja nicht einmal mehr ein eigenes S…

  • Zitat von Andreas: „Was ich sagen wollte ist, dass die genannte Anzahl der Arten die zu kennen sind eigentlich meiner Meinung nach nicht das ist, über das man so heiß diskutieren sollte, sondern WENN man unbedingt über Artenzahlen diskutieren möchte, DANN aber vorher definieren muss was du unter "genau kennen" verstehst. “ Servus Andreas, offenbar reden wir wirklich aneinander vorbei. Nochmal: Ich habe die aktuelle Prüfungsordnung der DGfM NICHT verfasst. Insofern frage ich hier bei EUCH nach, w…