Hilfe bei Pilzbestimmung

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo zusammen,


    anbei ein paar Pilze vom kürzlichen Spaziergang, wo ich noch was Rat einholen wollte.


    Pilzbilder C1 und C2: Die zwei erinnerten mich etwas an eine Art Kahler Krempling aber wo ist der gerippte Hutrand ?
    Und die seltsamen Lamellen ? Was ganz anderes ?


    Pilzbild B2: Dann war da noch was, das von unten aussah wie ein Dachpilz (= rosaliche Lamellen),
    aber von oben ?


    Pilzbilder D1 und D2: Der folgende Pilz erinnerte mich an Clitocybe phyllophila.
    Aber ist der Hutrand nicht doch deutlich gerippt ?
    Und die Lamellen etwas graulich ?
    Kanns vielleicht auch C. inornata sein ?
    Oder ?



    Für alle Tips und Hinweise bin ich dankbar!


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    zu Bild 1+2 kann ich nichts sagen. Nach einem Krempling sieht es aber nicht aus.


    Bild 3: Sofern das von unten wirklich nach Dachpilz aussah, d.h. dass die Lamellen auch wirklich frei waren, kommt eigentlich nur Pluteus petasatus in Betracht. Der Hut dieser Art (sofern es nur eine Art ist) kann zwischen seidig feinschuppig bis so ausgeprägt schuppig ausfallen (siehe Bild)! Für eine genauere Bestimmung wären hier aber auch die Huthautstruktur und die Hymenialzystiden erforderlich.


    Bild 4+5: Wenn du keinen auffälligen Geruch bemerkt hast, kannst du mal mit Lepista sordida vergleichen. Lass dich nicht von den vielen Bildern mit ausgeprägtem Lilaton täuschen. Dieser ist meist nur schwach und oft gar nicht feststellbar.

    Beste Grüße
    Andreas