Wood-wide web: einseitiger Hype der Wohlleben-Fraktion?

    • Wood-wide web: einseitiger Hype der Wohlleben-Fraktion?

      Hallo in die Runde,

      das Pilznetzwerk im Waldboden ist unter dem Begriff "wood-wide web", der durch eine Veröffentlichung im Nature (Helgason et al. 1998) geprägt wurde, recht populär geworden. Wer noch nicht davon gehört hat, kann sich z.B. in dieser kompakten (englischsprachigen ) Animation von BBC News einen schnellen Überblick verschaffen:



      Ausführlicher und auf deutsch hat sich die Sendung Terra X mit dem Thema befasst:



      Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, die der harmonischen Interpretation der "Fraktion Wohlleben" widersprechen oder diese zumindest infrage stellen. Hier beispielsweise die relativierende Sicht des Forstmanns Ben Tüxen in einem 50-minütigen Video auf YouTube:



      Gut, das Video ließe sich auch auf 20 Minuten straffen, dennoch finde ich die 50 Minuten sehenswert, um sich dem Thema ohne etwaig vorhandene Scheuklappen aus einer anderen Richtung zu nähern.

      Hier noch die deutsche Übersetzung (Carus 1899) des vom Videoblogger ins Feld geführten Buchs "Reise eines Naturforschers um die Welt" als PDF-Datei zum kostenlosen Herunterladen.

      Findet ihr das Thema auch zu einseitig interpretiert bzw. werden vor lauter Bäumen und Netzwerken die Pilze selbst und ihre Bedürfnisse zu wenig beleuchtet oder gewichtet?

      Gruß, Andreas