Kann das ein Blutmilchpilz sein?

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.

There are 4 replies in this Thread. The last Post () by Chris.

  • Hallo allerseits.


    Nachdem das gelbe Ungeheuer nach mexikanischer Grillart näher beschrieben wurde, benötige ich wieder mal eure Hilfe.
    Leider sind die Bilder nicht so gut geworden, da ich nur mein Handy mit dabei hatte.
    Könnte das unten gezeigte den Blutmilchpilz in 2 verschiedenen Stadien zeigen?



    Klick macht Bilder größer.


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.


    LG Chris


    ps.: Untergrund war hier auch wieder Nadelholz, ebenso wie im weiteren Umkreis. Ganz selten wildwachsende Laubhölzer wie Birke, Eiche, Buche...

  • Hallo Christ,


    damit liegst du aber sowas von richtig ;)


    Wie du an unseren Verbreitungskarten http://www.pilze-deutschland.d…-ex-l-fr-1829#prettyPhoto sehen kannst, ist er in D noch lückenhaft kartiert, denn er kommt mit Sicherheit in JEDEM Unterquadranten vor.


    An solchen Arten kann man die Gebiete filtern, wo noch großer Kartierungsbedarf ist.


    Schau dir mal die Bilder auf der Website durch, es gibt sehr selten auch zitronengelbe Varietäten.


    Er geht an viele Holzarten, sehr gerne aber auf Fichten.


    Sonnige Grüße, Peter

  • Hallo,


    und ist in mittlerweile drei oder vier Arten aufgeteilt. Insofern ist die Verbreitungskarte eine reine Aggregats-Karte.
    Die besonders orangefarbenen (statt rosa-pink) sind meist Lycogala terrestris.


    beste Grüße,
    Andreas

    Hàllo Àndrèas,
    das war ja soweit ich die Kartierung am Verfolgen bin schon immer so das manche trennen und andere zusammenwerfen. Ich glaube nicht das es eine universales Rezept gibt und man noch einige Zeit damit leben muss das gewisse Ungenauigkeiten vorhanden sind, aber auch wenn man es eher gesplittet sieht ist eine grobe Gesamterfassung erst mal nicht verkehrt auch wenn sich sicher einige Fundmeldungen im nachhinein nicht mehr genau klären lassen.
    Da muss man eben auf neuere Ergebnisse warten die neue Arten berücksichtigen,
    viele Grüsse
    Matthias

  • Hallo zusammen,


    entschuldigt bitte meine spätere Antwort dazu.
    Vielen Dank erst mal für eure Antworten zum Thema. So wie es sich liest wird es wohl keinen Sinn machen, wenn ich euch die Daten zum Fundort etc. weitergebe, wenn ich das richtig verstanden habe.


    Die Karten kann ich leider nicht einsehen, da ich dort keinen Account habe, von daher konnte ich jetzt nicht sehen, ob es Meldungen aus dem Raum Schwabhausen bei Dachau gibt.


    LG Chris