Die kleine Frage

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Ich habe gestern damit angefangen besondere Inocyben mit ihren Koordinaten und ihren Fundort aufzulisten . Deswegen werde ich jezt öfter Fragen ob jemand von euch eine Bestimmte Inocyben gefunden hat. Heute geht es um Inocybe adaequata ( Weinrötlicher Risspilz) Wenn jemand von euch in schonmal gefunden hat bitte ich im mykologischen Interesse mir den Fundort ( bzw. Fundwald) das Datum , und wenn möglich ein Standortfoto zu Schicken


    Vg,Eike

  • Hallo Eike,


    in MANFRED ENDERLEs "Die Pilzflora des Ulmer Raumes" gibt es für verbreitete und häufige Arten die schöne Wendung:

    Quote

    "Funddaten erübrigen sich. Die Art ist sehr häufig und kommt sehr wahrscheinlich in allen MTB im Ulmer Raum vor."

    Bei einigen dort aufgelisteten und für häufig befundenen Arten mag man diese Einschätzung kritisch sehen, aber I. adaequata zählt wohl zu den häufigsten und verbreitetsten Pilzen übehaupt. Jedenfalls in meiner Gegend - kein Wegrand, wo man diese Art noch nicht gefunden hat. Ob da der Nachweis einer bereits nachgewiesenen Häufigkeit sinnvoll ist? Es stellt sich sowieso ganz allgemein die Frage, ob eine blosse Kartierung, die sich auf unbelegte "Überlieferung" stützt, nicht mehr schadet als nützt. Wie willst Du denn die Daten bewerten, die Dir jemand zuschickt?


    Grüßle
    Jürgen

  • Hallo Eike,


    alles klar ... hab schon verstanden. Es besteht wohl keine Lust auf eine Diskussion über Deine Kartier-Aktivität:-) Ich kann Dir gerne meine Funde durchgeben, allerdings ist mir die Aktion mit den Standortfotos viel zu aufwändig; weder weiß ich, was Du damit im Sinn hast, noch habe ich eine Ahnung, wie Du Dein sehr großes Projekt aufziehen willst. Wenn Dich speziell Inocyben interessieren, würde ich mich mit dem Inocyben-Arbeitskreis um Helmut Zitzmann in Verbindung setzen. Man kann natürlich das Rad auch nochmal neu erfinden, vielleicht wirds dann beim zweiten Mal runder :-).


    Grüßle
    Jürgen

  • Hallo Jürgen
    Es geht mir zudem darum eine neue Internetseite über die Inocyben,Agrocyben usw. zu gestalten. Dort wäre einige Fundorte aufgelistet doch mal ganz nett . Unter die Fotos werden nartürlich auch die Namen der Macher geschrieben und die Fotos werden nur veröffentlicht wenn diese das wollen.#
    Vg,Eike

  • Servus Eike,


    ich habe nicht verstanden, welchem Zweck die geplante Internetseite dienen soll. Über Pilze gibt es schon recht Vieles im WWW. Speziell zum Thema Inocybe (und nicht nur dafür) sind z. B. die Schwammerlseiten von Interhias empfehlenswert (http://www.interhias.de/schwam…n/galerie/artenindex.html). Seiten wie die folgende sind zwar auch recht hübsch, bringen aber bei so schwierigen Gattungen weder dem Anfänger noch dem Spezialisten recht viel, wenn nicht auf die Abgrenzung zu nahestenden Arten eingegangen wird (wozu die Mikroskopie i. d. R. unerlässlich ist): http://mushroomhobby.com/Gallery/Inocybe/index.htm.


    Soll das Ganze Hand und Fuß haben, kommt man dabei wohl kaum daran vorbei, sich selber intensiver mit der Materie zu beschäftigen. Im recht lockeren Arbeitskreis Inocybe sind interessierte Einsteiger immer willkommen.


    Gruß


    Helmut Zitzmann