Sporen von Mykorrhizapilzen am richtigen Ort?

Für Diskussionen über die Gesellschaft, ihre Strukturen und Ziele dient ausschließlich das Board "DGfM e.V." als Plattform zum Meinungsaustausch.

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Stefan82.

  • Hallo beisammen,


    heute möchte ich eine spannende Frage von Luca Stillger aus der Facebook-Gruppe "Lernfreunde für Pilzfreunde" an euch weiterreichen:

    Ich bin da leider überfragt.


    Gruß, Andreas

  • Hi,


    nur ergänzend wurden folgende Theorien aufgestellt:


    1. Die Sporen keimen einfach aus, wann sie die geeigneten Keimungsbedingungen finden und finden dann ihre zugehörigen Baumparter oder nicht.


    2. Die Sporen keimen nur aus, wenn sie bestimmte Stoffe im Boden/Luft vorfinden, welche ein potentieller Mykorrhizapertner an die Umgebung abgibt.


    Was ich dazu sagen kann: Es ist ohne Probleme möglich Mykorrhiza-Pilze auf Agarplatte zu züchten und es ist auch schon geglückt, dass auf diesen Agarplatten durch Induktion von Stress, durch bestimmter Nährzusätze kleine Fruchtkörper auf den Agarplatten entstanden und das schon in den 70ern. :) Ich hatte da unlängst eine interessante Diskussion im Eu-Forum mit EberhardS und Christoph. Auslöser war mein letzter Fachberaterkurs, wo wir auch Fruchtkörper von S. commune auf Agarplatten bestaunen durften.


    https://www.pilzforum.eu/board…s-ferien-pilzr%C3%A4tsel/


    l.g.
    Stefan