Rotfußröhrling?

Für Diskussionen über die Gesellschaft, ihre Strukturen und Ziele dient ausschließlich das Board "DGfM e.V." als Plattform zum Meinungsaustausch.

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Matthias.

  • Hallo zusammen.

    Schon wieder benötige ich eure Hilfe.

    Bei den unten angeführten Bildern denke ich, dass es sich um einen Totfußröhrling handelt.

    Erstaunlicherweise sind ettliche Exemplare von Schimmel überzogen, obwohl sie noch gar nicht so alt ausehen...


       


    Bei dem folgenden Bild bin ich mir nicht ganz sicher, ob es sich um einen Rotfußröhrling handelt, da die Hutoberfläche eine ganz andere Struktur zeigt, oder handelt es sich eve. um einen Parasiten oder ähnliches?



    Vieleicht könnt ihr mir dabei weiterhelfen.


    LG Chris

  • Hallo Chris,


    zu Deinem vierten Bild fällt mir nur Ingo Wagners Spruch ein, den er bei so mancher Bestimmungsanfrage in den einschlägigen Facebook-Gruppen anbringt:

    Zitat

    Pilze von oben sind wie Käfer von unten: In den seltensten Fällen bestimmbar.

    Das nächste mal also bitte auch ein Foto von unten, um den Stiel und das Hymenophor unter dem Hut beurteilen zu können. Bei Röhrlingen kann auch ein Schnittbild und die Info, ob sich das Fleisch bei Luftkontakt verfärbt hat, hilfreich sein, die Art einzugrenzen oder gar zu bestimmen.


    Gruß, Andreas

  • Hi,


    unabhängig davon ist das schon ein "Rotfußröhrling"; zumindest, wenn du den "Artkonzepten" von den bebilderten Taschenbüchern folgst, wie z.B. Pareys, Laux oder Gerhardt.


    Ansonsten ist es schon so, wie Andreas gerade sagte. Der Rotfußröhrling ist in gefühlt 30 Arten aufgespalten worden und die bekommst du nur mit Schnittbild, Ökologie und Mikroskop raus.


    l.g.

    Stefan

  • Hallo ihr 3 ;)


    Vielen Dank für eure Antworten.

    Dass die Rotfußröhrlinge so schnell schimmeln können überrascht mich ein wenig.

    Es sah auf jeden Fall schon sehr urig aus, denn die Röhrlinge wuchsen dort "flächendeckend" und dazwischen gab is immer mehr die mit Schimmel überzogenen Fruchtkörper. Gab einen interessanten Kontrast im Wald.


    Werd mich bei den nächsten Spaziergängen etwas mehr bemühen. Wollte dort nicht sinnlos wüten, da ich auch nicht die Absicht hatte etwas mitzunehmen, von den dort vorkommenden Steinpilzen mal abgesehen ;)


    LG Chris