Konservierung von Funden

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.

There are 3 replies in this Thread. The last Post () by Karl.

  • Hallo,


    Gerade der Beitrag von Juergen im allgemeinen Forum hat mir wieder gezeigt wie wichtig es ist Rötlinge richtig zu konservieren. Machiel hat mir erst vor ein paar Tagen mitgeteilt das bei gentechnischen Untersuchungen etwa 50% der verwendeten Exsikkate unbrauchbar waren. Deshalb will er mal in nächster Zeit etwas zu diesem Thema schreiben. Das betrifft dann die Punkte:
    - wie schnell und bei welcher Temperatur muss Frischmaterial getrocknet werden damit es später für DNA-Untersuchung geeignet ist.
    - wie müssen Exsikkate gelagert werden.
    - wie kann man eventuell Frischmaterial über längere Zeit konservieren.


    Bin schon gespannt darauf.


    Herzliche Grüße
    Gerhard

  • Lieber Karl,


    Der Artikel ist mir schon bekannt, ja ich betrachte ihn als Grundlage für jegliche Aktivität in dieser Richtung.
    Inzwischen gibt es aber auch noch die Möglichkeit Material frisch (ohne Trocknung) für einige Zeit zu erhalten. Damit sollen noch bessere Ergebnisse möglich sein.


    Gruß Gerhard

  • Lieber Gerhard





    Der Artikel ist mir schon bekannt, ja ich betrachte ihn als Grundlage für jegliche Aktivität in dieser Richtung.
    Inzwischen gibt es aber auch noch die Möglichkeit Material frisch (ohne Trocknung) für einige Zeit zu erhalten. Damit sollen noch bessere Ergebnisse möglich sein.



    Das Du den Artikel kennst, hätte ich mir eigentlich denken können. Material frisch länger zu erhalten, wäre natürlich toll. Kühlschrank scheint ja nicht das geeignete Mittel zu sein. Da darf man wirklich gespannt sein.


    Gruß Karl