cf. Coriolopsis spec. - tropischer Porling --> Coriolopsis floccosa

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.

There are 8 replies in this Thread. The last Post () by abeja.

  • Hallo,

    auch diese Porlinge fand ich im Februar 2019 auf Mahé (Hauptinsel der Seychellen) auf Totholz (vermutlich Tabebuia pallida).


    Vom Habitus sehr an Schmetterlingstrameten erinnernd, aber innen braun,

    sehr gedrängter Wuchs, teilweise "onduliert", Ansatzstelle oft zusammengezogen, aber manchmal auch leicht herablaufend,

    sehr dünne Pilze: Porenschicht nur 1 mm, insgesamt maximal 5 mm dick an der dicksten Stelle.

    Porengröße ungefähr 3-4 pro mm, am Rand auch bis 5 pro mm. Rand steril ohne Poren.

    Oberfläche der sehr frischen Pilze tomentös, mit nach vorne gerichteten Härchen, feine Zonierung, sehr trübe grau-braune Farbe.

    Mit KOH sofortige Schwärzung überall.



    Ich denke, es handelt sich um eine Coriolopsis-Art, mein Favorit wäre Coriolopsis caperata.

    http://www.mycobank.org/BioloM…00063&Rec=6896&Fields=All


    Den Fachmann hierfür habe ich schon darauf aufmerksam gemacht ...

    Ich hatte schon ähnliche Pilze, andere Coriolopsis-Arten, wahre "Chamäleons", aber diese Pilze scheinen doch wieder anders zu sein.

    Die ungefähre Größe kann man am karierten Papier nachvollziehen, Proben sind vorhanden.


    VG abeja


    Alle Bilder liegen in 1200 Pixel Breite vor.


         


        


       

    "Wir müssen wieder lernen, zu streiten ... und lernen, unsere Unterschiede auszuhalten. Wer Streit hat, kann sich auch wieder zusammenraufen ... Aber wer gar nicht spricht und erst recht nicht zuhört, kommt Lösungen kein Stück näher. Sprachlosigkeit heißt Stillstand." (aus der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten 2018)


    Viele Grüße von abeja

  • abeja

    Changed the title of the thread from “cf. Coriolpsis spec. - tropischer Porling” to “cf. Coriolopsis spec. - tropischer Porling”.
  • Hallo abeja,

    Coriolopsis caperata (jetzt Datronia caperata) ist ein neotropischer Porling (also in Mittel- und Südamerika verbreitet) und hat eine stark hirsute Hutoberfläche (http://www.tomentella.de/images/D_caperata.html). Dein Porling von den Seychellen würde nach meiner Erfahrung am besten zu Coriolopsis floccosa passen. Ich kenne die Art von Mauritius, aber das liegt ja nicht weit weg. :-)

    Zu einer exakten Zuordnung müssten natürlich auch die mikroskopischen Merkmale passen, die wir aber momentan nicht haben.

    Beste Grüße

    Frank

  • Hallo, danke für die Antworten,

    es zeigt sich wie immer, dass es sehr schwierig ist, zu diesen Arten verlässliches Foto-Vergleichsmaterial zu finden.


    Hallo Frank.

    deine C. caperata sieht ja wirklich etwas anders aus, ich las allerdings auch "extrem variabel".

    http://www.tomentella.de/images/D_caperata.html (noch einmal der Link)


    Seltsamerweise steht in der Mycobank-Beschreibung, dass auch C. caperata in Ostafrika vorkommen würde. Hat man das erst zu einem späteren Zeitpunkt unterschiedlich zugeordnet? Bei Discover-Life gibt es auch Fundorte außerhalb der Neotropen.

    Ich fand auch Bilder (falls richtig) aus Taiwan:

    http://fungimap.biodiv.tw/pages/1970


    Hier dann auch mal die Mycobank-Beschreibung von Coriolopsis floccosa:

    http://www.mycobank.org/BioloM…00063&Rec=6897&Fields=All

    Auffällig darin ist, dass von einem "PORE SURFACE greyish-brown with a distinct bluish ashy grey tint which is typical for this species" die Rede ist, was ich bei meinen Exemplaren nicht so feststellen kann (mir fehlt da aber auch der Vergleich), auch soll das Innenleben eine auffällige Duplex-Struktur haben, die mir auch nicht so auffällt.

    "CONTEXT distinctly duplex, lower part dense, tobacco-brown and shiny fibrous when sectioned, up to 4 mm thick, upper part looser and floccose, more greyish-brown, in some specimens the two parts are separated by a thin black line, which however is rather irregular and frequently absent".


    Bildvergleichsmaterial finde ich jetzt überhaupt nichts "Gescheites", die Google-Suchergebnisse laufen entweder ins Leere oder zeigen andere Arten.


    Meine Frage ist natürlich jetzt, ob das für dich interessant genug ist und ich dir ein Pröbchen zuschicken darf für die Mikromerkmale? :)


    VG abeja

    "Wir müssen wieder lernen, zu streiten ... und lernen, unsere Unterschiede auszuhalten. Wer Streit hat, kann sich auch wieder zusammenraufen ... Aber wer gar nicht spricht und erst recht nicht zuhört, kommt Lösungen kein Stück näher. Sprachlosigkeit heißt Stillstand." (aus der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten 2018)


    Viele Grüße von abeja

    Edited once, last by abeja ().

  • Hallo,

    ich habe noch einmal die Oberflächen meiner Pilze von ganz nah fotografiert zum Vergleichen.


    Und auch noch mal nach Bildern von Datronia caperata gesucht, ein sehr gutes Foto von Meike Piepenbrink von einem Pilz aus Panama zeigt eigentlich eine sehr ähnliche Oberflächenstruktur , hmmmh.

    https://biogeodb.stri.si.edu/biodiversity/species/14117/

    vergrößerbar hier : https://biogeodb.stri.si.edu/b…s/files/d/46610/46610.jpg




    VG abeja

    "Wir müssen wieder lernen, zu streiten ... und lernen, unsere Unterschiede auszuhalten. Wer Streit hat, kann sich auch wieder zusammenraufen ... Aber wer gar nicht spricht und erst recht nicht zuhört, kommt Lösungen kein Stück näher. Sprachlosigkeit heißt Stillstand." (aus der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten 2018)


    Viele Grüße von abeja

  • Hallo Abeja,


    du kannst mir das Exsikkat gern mal zuschicken. Bei Bestimmungen nach Bildern bleibt ja immer eine Unsicherheit, was ich ja auch schon geschrieben habe.

    Datronia caperata ist meines Wissens durch Sequenzierungen von sehr ähnlichen Arten aus den Paläotropen getrennt worden.


    Beste Grüße

    Frank

  • Hallo Frank,

    danke für das Angebot, ich schicke dir dann eine Probe in den nächsten Tagen zu.


    VG abeja

    "Wir müssen wieder lernen, zu streiten ... und lernen, unsere Unterschiede auszuhalten. Wer Streit hat, kann sich auch wieder zusammenraufen ... Aber wer gar nicht spricht und erst recht nicht zuhört, kommt Lösungen kein Stück näher. Sprachlosigkeit heißt Stillstand." (aus der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten 2018)


    Viele Grüße von abeja

  • Hallo Frank,

    Klasse! Danke für deine Mühe.


    VG abeja

    "Wir müssen wieder lernen, zu streiten ... und lernen, unsere Unterschiede auszuhalten. Wer Streit hat, kann sich auch wieder zusammenraufen ... Aber wer gar nicht spricht und erst recht nicht zuhört, kommt Lösungen kein Stück näher. Sprachlosigkeit heißt Stillstand." (aus der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten 2018)


    Viele Grüße von abeja

  • abeja

    Changed the title of the thread from “cf. Coriolopsis spec. - tropischer Porling” to “cf. Coriolopsis spec. - tropischer Porling --> Coriolopsis floccosa”.