Mutinus ?

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo Rolf,

    aufgrund des rosafarbenen Stiels und der kräftig himbeerfarbene Spitze (von der Gleba etwas verdeckt), müsste es sich um Mutinus ravenelii handeln.


    VG, abeja

    Viele Grüße von abeja


    Ha !!! Du winzig kleiner Wicht ! Ich erspähte dich !!!


  • Hallo Stefan,

    das hatte ich eben auch schon mal angedacht, habe dann aber noch einmal verglichen. M. elegans sollte mehr orange Farben haben. ("Vivid-orange colours") und eine sehr stark zugespitzte Spitze. Als "Einwanderer" käme M. elegans hauptsächlich in anthropogen beeinflussten Habitaten vor.


    EDIT: und nach weiterem Internetbildvergleich ist man total verwirrt, weil da gibt es auch Bilder von Mutinus caninus mit stark rosa Farben. Ich hatte jetzt in meinem schönen neuen dicken Wälzer nachgeschaut, und dem vertraue ich mal mehr ... :)


    VG, abeja

    Viele Grüße von abeja


    Ha !!! Du winzig kleiner Wicht ! Ich erspähte dich !!!


  • Hallo abeja,


    solange man den Pilz nicht selber sieht wird eine Festlegung ohnehin recht schwer werden. Auf Farbe und Habitate würde ich mich dabei nicht allzu eng festlegen wollen. Die angegebenen geringen Unterschiede in der Sporengröße dürften nur schwer zu verifizieren sein.


    Beste Grüße

    Stefan

  • Hallo abeja,


    in dem schönen, dicken, neuen Wälzer ist die Unterscheidung aber auch nur vage. Man sollte mal nach einem Schlüssel suchen.

    Geht man mal von der zugespitzten Spitze aus, die hier wohl fehlt, müsste sich ja Mutinus ravenelii von Mutinus caninus durch den stärkeren Geruch auszeichnen. Da aber mein Bild-Odorometer bei den obigen Bildern irgendwie streikt, werden wir das so richtig nicht lösen können.


    Hundsrute spec. ist aber vielleicht auch ein akzeptables Ergebnis für Rolf.


    Beste Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan,

    weiß nicht, ob man auf die Farben nichts geben sollte - so werden die Pilze jedenfalls makroskopisch unterschiedlich beschrieben (in Fungi of Temperate Europe). Meine eigene Erfahrung ist da begrenzt. (Hat sich jetzt überschnitten mit deiner Anwort.)


    Links gibt es hier im Forum. Ich weiß aber auch nicht, ob das da abschließend geklärt war, es soll sich einmal um M. ravenelii handeln und einmal um M. elegans (optisch eigentlich für mich nicht zu unterscheiden).

    In dem Thread heißt es: M. elegans oft (nur?) bei Bambus/ China-Schilf gefunden und angenehm süßlich (nicht aasartig stinkend) riechend .... (?)

    Mutinus ravenelii oder Mutinus elegans?

    Mutinus spec. unter Bambus

    Viele Grüße von abeja


    Ha !!! Du winzig kleiner Wicht ! Ich erspähte dich !!!


  • Hallo abeja,


    ich meinte ja auch nur, das man die Färbung nicht überbetonen sollte. Eigentlich müssten wir im obigen Fall zur Betrachtung erst mal den Schleim abschleckern. Jedenfalls ist mir noch nicht ganz klar, wo der wesentliche und klare Unterschied zwischen M. caninus und M. ravenelii bestehen soll.


    Hier gibt es auch noch ein paar Hinweise von Kollegen, die die Pilze öfter vor der Nase haben.


    https://www.mushroomexpert.com/mutinus_elegans.html


    Beste Grüße

    Stefan

  • Auch noch was von mir, ich habe nach einem Schlüssel gesucht, auch einen gefunden.... nur viel weiter bringt uns das auch nicht.

    Man hatte eine neue Art in Brasilien entdeckt und dann einen provisorischen Weltschlüssel erarbeitet.

    Danach geht es einerseits auch um Farben (viel von pink die Rede, bei vielen Arten - und von M. caninus gäbe es demnach drei Varietäten) aber auch um die Zuspitzung UND um die Oberflächenstruktur des fertilen Teiles.


    Da wird unterschieden zwischen "smooth to rugulose" (führt bei unseren Kandidaten zu M. caninus und zu M. elegans, die sich in der Zuspitzung des fertilen Teils und Intensität der Farbe des infertilen Teils unterscheiden sollen) und "granulose" (was dann zu M. ravenelii führt).

    NUR: ich kann bei Bildern im Web keinen Unterschied in der Oberflächenstruktur ausmachen ... kann nicht sehen, was "rugulose" und was "granulose" ist.

    Hier der Schlüssel:

    https://pdfs.semanticscholar.o…de2ac5e3fc58227ea669e.pdf


    Gute Nacht! :)

    Viele Grüße von abeja


    Ha !!! Du winzig kleiner Wicht ! Ich erspähte dich !!!


  • Hallo,

    vielen Dank für die intensiven Antworten. Ich bin ja neu hier und sehr angetan von der Seite und dem bisher erlebten Umgang miteinander. Ich habe den Fund als Hundstute spec. gespeichert.


    Schöne Grüße

    Rolf