Wiesen-Champignon???

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo,

    ich habe in unserem Garten folgenden Pilz gefunden. Dieser befindet sich sowohl im Rasen als auch in der Hecke. Ich habe schon im Internet geschaut, welcher Pilz es sein könnte und ob man ihn essen kann. Bei meiner Suche bin ich auf den Wiesenchampignon gestoßen, den man essen kann.

    Nun wollte ich mal Fragen, ob dies stimmt und falls es nicht stimmt um welchen Pilz es sich dann handelt.

    Ich würde mich rießig freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann.


    Viele Grüße

  • Hallo Sonnenschein,


    Champignons (und Dein Pilz gehört dazu) sind für Sammler ziemlich schwierig: es gibt giftige Champignons, die sich nur schwer von eßbaren Arten unterscheiden lassen. Einige Arten sammeln stark Cadmium. Mindestens ein giftiger Champignon ist kürzlich aus dem Mittelmeer-Raum eingewandert, der gerade dem Wiesenchampignon zum Verwechseln ähnlich ist.


    Nur anhand von Bildern kann es grundsätzlich keine Essensfreigabe geben, weil man viele Merkmale und auch den Zustand nicht beurteilen kann. Aber inzwischen geben viele Sachverständige gar keine Champignons mehr frei, selbst wenn sie vor ihnen liegen.


    Gruß,


    Wolfgang

  • Hallo Sonnenschein,

    solche Pilz-Oldies würde doch keiner im Laden kaufen. In Nachbars Garten sind auch sooo schöne Champignons.

    Die Nachbarin hat sich auch einen in die Pfanne gehauen, weil er sooo schön war, im Krankenhaus wars dann nicht mehr so schööön! Will damit nur sagen, für wirklich kleines Geld bekommt man Pilze und bleibt Gesund bzw. bleibt länger am Leben! Nur mit Erfahrung allein kann man sich bei Champignons heute auch nicht mehr sicher sein. Durch den Klimawandel sind wärmeliebende Arten zugekommen die Giftig sind!!!

    Schöne Grüße

    Hans:!:

  • Zumindest auf eines kann man sich festlegen: das ist kein Wiesen-Champignon! Die haben nicht so ausgeprägte Ringe und vom Gesamteindruck denke ich, dass die Wahrscheinlichkeit auf Karbol-Champignon relativ groß ist.


    Beste Grüße

    Harald

    Landeskoordinator Pilzkartierung Hessen