Funde mit hoffentlich einfachen Fragen

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo, liebes Forum, nach wie vielen Jahren ist man eigentlich ungefähr aus dem Anfängerstadium raus ??? :) Ich seh noch kein Licht am Horizont ;) - aber es macht uns Spaß zu suchen und finden. Und am besten wäre es zu wissen, dass man sich nicht verbestimmt hat. Es folgen die letzten Fundstücke und ich danke im Voraus für Antworten.



    1. Ist dies ein Habichtspilz?





    2. Handelt es sich hier um die Gelbe Lohblüte? (Einmal auf Moos, einmal auf alter Eiche)



    3. Und hier der Wulstige Lackporling?






    4. Clavulina coralloides ?






    5. Ramaria stricta? (ich weiß, dass die Korallen sehr schwierig zu bestimmen sind, aber vlt. gibt es doch eine Annäherung)




    6. Und zuletzt eine nicht besser darstellbare Koralle


  • Hallo Flitzepitz,

    ich wollt grad schreiben:

    beim ersten, dem "Unfrisierten", musst du noch mal ran ...

    Die Oberflächen der beiden Arten sehen sich natürlich etwas ähnlich, aber beim Habicht ist das schöner, regelmäßiger. Er hat auch nicht so einen Stiel.

    Dann kommt natürlich bei einem unbekannten Pilz der obligatorische ;) Blick auf die Fruchtschicht.

    Hier sieht man noch nichts. Vor allem aber keine Stacheln (und diese wäre auch niemals von einem Velum bedeckt).

    Vor allem hier wäre also ein genauerer Blick wichtig gewesen, wie das unter diesem Velum aussieht.


    Die Lackporlinge kann man oft leider nicht mit letzter Sicherheit makroskopisch unterscheiden. Gerade im jungen Zustand kann der Flache L. auch so wulstig aussehen. Im Innenleben soll es leichte Unterschiede geben: Flacher Lackporling mit weißliche Streifen durchzogen, Wulstiger L. hat das nicht. Beim Fl. L. gibt es oft diese Zitzengallen, beim Wulstigen nicht. Ansonsten ... Sporenmaße (wenn denn Sporen da sind/ wären).


    Clavulina coralloides halte ich auch für wahrscheinlich. ;)

    Ramaria stricta könnte ;) auch gut sein - aber Korallen ...

    Typischer Wuchs ist da, die dicken Rhizomorphen sind auch da. Konntest du Kontakt mit Holz feststellen ?

    Kann direkt darauf wachsen, aber auch über die langen Rhizomorphen über Umwege - auch mit ganz winzigen Holzstückchen - verbunden sein, das hatte ich im letzten Jahr - war sehr verwirrend bei jungen Exemplaren, die noch nicht so "strikt" waren.

    Man kann auch immer noch über typische Verfärbungen/ Gerüche/ Geschmäcker und Reaktionen mit KOH nachlesen, ob das dann passt.


    FG, abeja

    ... P I L Z E ... können unterirdisch, "unterirdisch", oberirdisch oder "überirdisch" sein.  :S 




  • Hallo Matthias, hallo abeja,

    vielen herzlichen Dank für die Ergebnisse und hilfreichen Erläuterungen!

    Zitzengallen sind mir an den Lackporlingen bislang nicht aufgefallen

    Zu der vermutlichen Ramaria stricta kann ich noch ein Bild beisteuern, das den Wuchsort besser zeigt. Altes Holz lag dort genügend.


    Einen schönen Tag wünscht

    Flitzepitz