Mollisia spec. mit KOH-Reaktion

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo in die Runde
    heute fand ich mal wieder eine Mollisia .. Da ich weiß das viele Arten auf Chemikalien reagieren habe ich das heute selbst mal getestet ... Mit Erfolg
    Die Rändern verfärben sich gelblich und das Hymenium grüngelblich mit 20% KOH..


    Also weiter....
    Substrat:feuchtliegendes berindetetes Stück Birkenholz ...
    auch auf der Rinde wachsend


    Hymenium:grau-weiß



    Könnte das M.benesuda sein wie Björn meinte (geht nicht weil KOh-Positiv ist) Björn hat seine vermutung vor der Festellung geäußert.





    LG,Eike

  • Hallo Eike,


    hoffentlich hast Du dem anderen Forum etwas mehr Informationen zur Verfügung gestellt gehabt, as nur die KOH-Reaktion. Wenigstens Angaben zu Sporengröße und Öltropfen in den Sporen sollte man schon noch wissen. Form und Größe der Randzellen sind auch wichtig.


    Makorskopisch sieht dein Fund überhaupt nicht nach M. fusca aus, um ehrlich zu sein. Auch kann ich auf deinem Bild kein Subikulum erkennen, das bei M. fusca eigentlich nie fehlt.


    beste Grüße,
    Andreas

  • Hallo Eike,


    überraschend? Naja, wie man's nimmt. Überraschend hätte ich gefunden, wenn es wirklich M. fusca gewesen wäre ...


    M. albogrisea könnte natürlich gut sein, die Merkmale passen recht gut. Allerdings muss ich zugeben, dass die provisorische Art zwar aus meinem Schlüssel stammt, ich aber keine so richtige Vorstellung von dieser Art habe. Seit meiner Anfangszeit in Mollisia habe ich sie nicht mehr gefunden, und meinen Anfängen traue ich selbst nicht in allen Fällen so recht. Allerdings hat sie Peter Karasch in Bayern auch schon gefunden, und ich glaube Ingo Wagner hatte auch schon mal sowas ähnliches. Vielleicht ist es ja doch eine gute Art. Ich muss mal mein alktes material anschauen, wie reichlich es ist, vielleicht kann ich es mal zum sequenzieren geben. Möglicherweise bringt das weiter.


    beste Grüße,
    Andreas