Einladung zum PilzCoach Treffen am 2. Mai 2014

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Liebe PilzCoach,
    willkommen in „unserem Forum“! Hier könnt ihr eure Ideen austauschen, Fragen stellen und PilzCoach kennen lernen, die nicht mit in eurer Gruppe gewesen sind.


    Als erstes möchten wir euch zu einem PilzCoach-Treffen innerhalb der Tagung der DGfM vom 1.- 4. Mai 2014 nach Mainz einladen (http://www.dgfm-ev.de/rahmenprogramm-zur-dgfm-mv-2014). Wir treffen uns am Freitag, den 2. Mai in der Zeit von 16-18 Uhr. Danach ist Zeit für ein gemütliches Beisammensein. Natürlich seid ihr auch herzlich eingeladen am weiteren Rahmenprogramm und den Exkursionen teilzunehmen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Wolfgang Friese wird mit seinem PilzCoach-Koffer vor Ort sein und wir haben ein Spiel vorbereitet, das wir euch vorstellen möchten.
    Möchte jemand von euch eine Präsentation wie bei eurer Abschlussarbeit mit uns machen? Wir freuen uns auf eure Ideen.
    Nun erst einmal frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr von Rita und Frank

  • Hallo Rita, hallo Frank - schön dass es nun dieses Forum gibt. Ich hoffe auf regen Austausch. Nach meinem ersten Modul in München bin ich nun "Feuer und Flamme". Leider ist Mainz für mich zu weit - aber evtl. gibt es ja auch mal ein Treffen in Bayern.


    lg Flammulina alias Annett Ender Bad Heilbrunn

  • Hallo Annett,


    bei uns auf dem Grundstück gibt es auch Samtfußrüblinge! Wahrscheinlich ist es ein Erlenstumpf, an dem sie wachsen, aber auch an schon umgestürzten Weiden, so dass ich dafür nicht weit gehen muß..
    Im Wald kann man jetzt auch Austernseitlinge finden, speziell bei uns die "gelbstieligen Muschelseitlinge" Sarcomyxa serotina). Sie sind nicht hellgrau-bläulich, sondern beige, haben einen gelblichen Stiel und am Stielansatz dunkelbraune kleine Pünktchen. In meinem Buch von Walter Pätzold heißt es, dass sie meist bitter schmecken sollen. Bei uns ist das nicht der Fall, der Geschmack ist ganz ähnlich von dem des Austernseitlings! Guuut!Sie lassen sich auch gut einfrieren.
    Die Samtfußrüblinge trockne ich aber lieber, dann brauchen sie nicht sie nicht so viel Platz im Gefrierschrank.


    Momentan mache ich auch die ersten Pilzmodelle mit Fimo air. Ich habe weiße Masse genommen, die man anschließend prima bemalen kann. Wenn sie fertig sind, mach´ich mal ein Foto davon!


    Liebe Grüße und ein gutes pilzreiches Neues Jahr!
    Karin


    http://www.textiles-werken.de

  • Liebe Karin, danke für Deinen Kommentar. Das ist ja super mit den Flammulinas auf Deinem Grundstück! Ich wohne zwar im Wald, aber bisher habe ich ihn eher an Bachufern (typisch Weide ) gefunden und bin ganz stolz, dass ich ihn (inkl. Sporenabdruck) richtig bestimmen kann.


    Und dann bin ich ja gar überrascht:


    den gelbstieligen Muschelseitling kann man tatsächlich essen?????? ?( Ich war bis jetzt paarmal auf der suche nach dem Austernseitling und habe hier in Bayern bisher nur!!! gelbstielige gefunden, ;( beim Pilzforum EU wird dieser aber als ungeniessbar gewertet und ich hab mich über meinen "Erstfund" trotzdem schon mal sehr gefreut :thumbup: - aber warum nicht einen Versuch machen, giftig is er ja nicht... :?: .


    Ich filze gerade für meinen Pilz Coach Koffer ein paar Pilze, mein Mann töpfert, aber bei Minusgraden ist der Ton in unserer Werkstatt gefroren, deshalb eher was für die milderen Monate....


    Auf Bilder von Deinen Fimo-Pilzen bin ich sehr gespannt...


    auch Dir ein erfolgreiches Jahr :P


    lg Flammulina/Annett ♥


    http://kraeuter-und-kreativwerkstatt.blogspot.de/

  • Und dann bin ich ja gar überrascht:


    den gelbstieligen Muschelseitling kann man tatsächlich essen?????? ?(


    Hallo Zusammen,


    zum Gelbstieligen Muschelseitling als Speisepilz gibt es wohl unterschiedliche Ansichten.
    Gerhard - Der Große Pilzführer bezeichnet ihn als Speisepilz, wenn auch weniger schmackhaft als der Austernseitling
    Flammer/Horak - Giftpilze-Pilzgifte führen ihn in einer Liste mit (+) ohne nähere Erklärung als giftverdächtig, aus der Praxis sind mir keine Vergiftungsfälle bekannt, obwohl er von Laien mit dem Austernseitling verwechselt werden kann.
    In der auf unserer Homepage unter http://www.dgfm-ev.de/sites/de…tivliste_V03-13052012.pdf als pdf zur Verfügung stehenden Positivliste der Speisepilze ist er nicht geführt.


    LG, Peter

  • Das ist ja super mit den Flammulinas auf Deinem Grundstück! Ich wohne zwar im Wald, aber bisher habe ich ihn eher an Bachufern (typisch Weide ) gefunden und bin ganz stolz, dass ich ihn (inkl. Sporenabdruck) richtig bestimmen kann.

    Hallo Zusammen,


    ich möchte euch hier nicht verwirren, sondern nur der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass DER Samtfußrübling seit wenigen Jahren in drei gute Arten (elastica, populicola und velutipes im engeren Sinne) getrennt wird.
    Er ist also sicher immer noch als Samtfußrübling im weiteren Sinne ansprechbar und es ist auch ein Grund stolz zu sein, wenn man ihn als Einsteiger erkennt. :thumbsup:
    Nur für den genauen wissenschaftlichen Namen braucht man seither ein Mikroskop :) und Fachliteratur wie z. B. die Funga Nordica.


    LG, Peter

  • Hallo Annett,


    Und dann bin ich ja gar überrascht:


    den gelbstieligen Muschelseitling kann man tatsächlich essen?????? ?( Ich war bis jetzt paarmal auf der suche nach dem Austernseitling und habe hier in Bayern bisher nur!!! gelbstielige gefunden, ;( beim Pilzforum EU wird dieser aber als ungeniessbar gewertet und ich hab mich über meinen "Erstfund" trotzdem schon mal sehr gefreut :thumbup: - aber warum nicht einen Versuch machen, giftig is er ja nicht... :?: .


    das Thema hatten Holger Foerster, Carsten Neubauer und meiner einer vor zwei Jahren ausgiebig erörtert. Darin sind auch Statements von Dr. med. René Flammer und Prof. Dr. Siegmar Berndt enthalten. Die erste Seite kann kostenfrei als Appetithäppchen auf meiner Website eingesehen werden.


    Schönen Gruß


    Andreas

  • @ Rita
    , schöne Idee mit diesem Forum :D


    Hoffe das klappt nun, da es Anfangs Schwierigkeiten beim Zugriff gab. ?(


    karin
    , Glückwunsch zur bestandenen PSV - Prüfung/habe aber auch feste die Daumen gedrückt :!:


    @Flammulina/Anett
    , wenn der Ton gefroren ist, eventuell mal mit Gießton probieren und z. B. Pilzformen aus Gips fertigen. ;)


    Andreas Kunze
    schön daß Du dieses Märchen aufgedeckt hast. :thumbup:


    Peter Karasch
    gibt wohl keine Pilzforen, Kartierungsthemen etc., wo man nicht über Deinen Namen stolpert. :rolleyes:


    Da haben wir ja schon mal prominenten Beistand für unseren Fragenkatalog.


    LG Dieter alias Spinnich :P
    http://forum.dgfm-ev.de/user/6-peter-karasch/

  • Hallo Karin


    neben Dir gesessen war ich zwar nicht aber manchmal steh ich neben mir! 8o
    Daran kannst Du mich ebenso leicht identifizieren, wie an meinem AVATAR, ist mir doch wie aus dem Gesicht geschnitten. :rolleyes:
    Selbstredend bin ich nicht mit der Person identisch die auf dem Bild/Dateianghang gierig und letztendlich erfolgreich in Jena nach Trüffeln sucht. Natürlich nur zum Zweck der Fotodokumentation der Funde, da man diese ja nicht sammeln darf, da sie in DE so überaus selten sind. 8|
    LG Spinnich

  • Hallo
    @ Peter Karasch


    Zu deinem Hiweis bezüglich Samtfußrüblinge (Flammulina) habe ich noch eine Anmerkung.
    Die von Dir angeführten neuen Arten in der Gruppe Flammulina velutipes sind ja nicht die einzigen Arten des Samtfußrüblings , die in Deutschland nachgewiesen sind, sondern es gibt in der Gattung zu diesem Gattungsnamen noch weitere Arten in Deutschland, wobei noch offen sein dürfte, ob bei den laufenden Kartierungsbestrebungen nicht noch weitere Arten nachgewiesen werden können:
    http://www.pilzoek.de/pilze.php
    http://forum.pilze-bayern.de/index.php?topic=395.35;wap2


    Mich würde auch mal interessieren, ob die asiatischen Zuchtformen 'Enokitake' des Samtfußrüblings wirklich genetisch mit unserem Flammulina velutipes identisch sind?


    Gruß Spinnich :S