Erd-Ritterling als muskelzersetzender Pilz entlarft....also ein weiterer tödlicher....??

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo Flammulina,


    wie bei Allem, was wir zu uns nehmen: die Dosis macht das Gift.


    Schau mal hier http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15582205


    auch die beliebten und teils in aberwitzigen Mengen verzehrten Steinpilze können theoretisch tödlich wirken.


    Zu Giftpilzen und Pilzvergiftungen gibt diese Liste unseres FB Toxikologie einen guten und seriösen Überblick http://www.dgfm-ev.de/sites/de…tpilz-Liste-AG_HA-w97.pdf


    LG, Peter

  • Hallo Peter,
    hallo Zusammen,

    Quote

    Hallo Peter - das ist jetzt nicht Dein ernst?


    Du bist Dir der Verantwortung bewusst?

    bitte nicht einzelne Passagen rausziehen, sondern das Posting im Gesamtzusammenhang lesen.


    Quote

    Zu Giftpilzen und Pilzvergiftungen gibt diese Liste unseres FB Toxikologie einen guten und seriösen Überblick http://www.dgfm-ev.de/sites/default/file…e-AG_HA-w97.pdf

    Hallo Jürgen,

    Quote

    Sobald Zweifel über den Genuss von Pilzen bestehen, auch in der
    Fachwelt, sollte man meiner Meinung nach auf den Genuss verzichten.

    selbstverständlich ist das die Botschaft, die ein PSV und die DGfM vertreten muss. Nichts anderes meinte ich auch damit, Pilze als Genussmittel zu betrachten. Sobald ich etwas von Unverträglichkeit oder gar potenziell tödlicher Wirkung lese, hört bei mir persönlich jeder Genuss auf.


    Wir sollten aber nicht so tun, als wenn sich Jeder daran hält.
    Immer wieder hört man z. B. von älteren Pilzsammlern, die schon lange ihre Giftlorcheln (Bayerischer Wald "Maurocha") essen und nur den Kopf schütteln.
    Genau wie eben Raucher die bekannte Gefahr ignorieren.


    LG, Peter

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    ich habe als Sprecher des DGfM-Fachbeirates "Pilzverwertung und Toxikologie" sowohl das Sekretariat des Deutschen Lebensmittelbuches beim BuMin für Ernährung, Landwirtschaft u. Verbraucherschutz als auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) auf den Artikel hingewiesen. Prof. Berndt hat sich den Original-Artikel zur Auswertung beschafft. Die vom FB erstellten Listen zum Speisewert sollten - Tricholoma terreum betreffend - bis auf weiteres unter Vorbehalt betrachtet werden.
    Gruß - Harry Andersson

  • So wollte ich nicht verstanden werden und bitte das zu akzeptieren.


    BG, Peter


    Servus Peter,
    leider liest es sich so und das auch noch von einem aus dem Vorstand. Ich kenne die Diskusionen um dem Grünling auch zur Genüge aus dem Nürnberger Raum, möchte nicht wissen wie oft der noch gegessen wird. Es ist sehr schwierig da mahnende Beispiele zu bringen da es hier keine Vergiftungen gibt, da ist der Kahle Krempling deutlich einfacher weil man sich auf regelmässige Vergiftungsfälle die jedes Jahr im Krankenhaus landen berufen kann (bisher zum Glück nichts ernstes),
    viele Grüsse
    Matthias