Posts by Dabby

    Update: Ich war nach einigen verstrichenen Wochen vorgestern nochmal vor Ort und habe ein paar traurige Überreste zum Mikroskopieren mitgenommen. Ich wage es zwar zu bezweifeln, dass das jemandem witerhilft, aber schaden kann es ja auch nicht.


    Hallo !


    Gut, dass es gegebenenfalls kompliziert wird dachte ich mir. Allzutief werde ich jetzt auch nicht graben, mir reicht erst mal die Ansage, dass ich die vorliegende Art nicht mit einer Grubenlorchel verwechselt habe, das ist jetzt alleine schon ein Higlight des Monats für mich :) Vielleicht habe ich die Gelegenheit die Art die Tage zu mikroskopieren, dann liegen noch ein paar weitere Merkmale vor. Sequenzieren geht aber zu weit :D


    VG
    Daniel

    Hallo zusammen,


    Grubenlorcheln finde ich seit einigen Jahren, aber diese Lorcheln haben deutlich weniger gerippte Stiele, aber Helvella atra wird allgemein mit glattem Stiel beschrieben. In welche Richtung tendiert man hier ? Vor Ort gibt es sicher an die 30 Fruchtkörper.



    Im Vergleich eine Grubenlorchel, die ich vor 2 Wochen fand:



    VG
    Daniel

    Hallo zusammen,


    ich bin zunächst mal etwas irritiert, dass es in diesem Unterforum so wenige Themen gibt, habe ich den Sinn dieses Unterforums falsch verstanden ?

    Anliegen: Ich habe kein eigenes Mikroskop. Hat hier jemand für höchstens 300€ etwas abzugeben ?


    Viele Grüße

    Daniel

    Hallo zusammen,


    leider komme ich gerade bei folgendem Pilz nicht weiter. Auf Grund des gewölbten Hutes wäre ich zunächst bei einem Dachpilz gewesen, da er aber nicht auf Holz wuchs - auch nicht vergraben oder Wurzel - und der umgedrehte Fruchtkörper leicht eingerissen ist habe ich noch an einen Risspilz gedacht. Sie wuchsen am Rand einer Wiese angrenzend an einen Wald bestehend aus Kiefern.


    Viele Grüße

    Daniel

    Hallo zusammen,


    Kann mir vielleicht jemand ein paar Impulse zu der Bestimmung folgender Helmlinge geben ? Ich vermute hier grundsätzlich den Rosablättrigen Helmling und den Buntstieligen Helmling. Das starke Abweichen der Hutfarben irritiert mich dennoch sehr.


    Hier hatte ich einen Buntstieligen Helmling vermutet. Zwar soll der Stiel eigentlich einen Farbverlauf haben, die im Büschel wachsenden Pilze scheinen aber auch teilweise helle Abschnitte des Stiels zu haben.


    Könnte eigentlich genau so gut ein Bundstieliger Helmling sein. Zwar hat das umgedrehte Exemplar einen reinweißen Stiel, aber manche im Hintergrund haben auch einen dunkleren Stiel. Im Endeffekt hatte ich mich hier für einen Rosablättrigen Helmling entschieden wegen des einfarbigen Stiels.


    Dieser Helmling wächst in einem Nadelwald, ich vermute hier eine Art Tanne. Auch hier würde ich gerne Bundstieliger Helmling sagen, dieser soll jedoch eigentlich auf altem Laubholz wachsen und außerdem erscheint mir der Hut hier doch merklich grauer als in der Literatur. Leider finde ich nichts passenderes, insofern bin ich hier nun komplett ratlos.


    Hier vermutlich nochmal die selbe Art, wie im Bild davor. Diese Exemplare habe ich auch in der Nähe gefunden, diesmal aber im Laubwald.


    Mit besten Grüßen

    Daniel

    Hi abeja,


    hoppla, jetzt habe ich hier gar nicht mehr reingeschaut. Ich bedanke mich noch ein weiteres mal für deine super Ausführung ! Auf einem der Bilder zu den Trichterlingen hast du die Lamellen abgekratzt. Sagt mir das Foto, dass das bei Trichterlingen einfacher ist, als bei Räslingen ?
    Den Tipp mit dem Befingern der Hutoberfläche werde ich mal in der Praxis berücksichtigen :)


    Ich habe vergestern auch nochmal einen vermeintlichen Trichterling abgelichtet und zwei Tage aussporen lassen. Hier meine ich einen süßlichen Geruch vernommen zu haben. Bilder, siehe Anhang. Hier wäre ich geneigt einen Clitocybe rivulosa zu erkennen.


    Beste Grüße

    Daniel

    Guten Morgen ihr beiden,


    abeja, das war ne super Ausführung, die hinterlege ich direkt so in meiner privaten Dokumentation :)


    Zusammengefasst bräuchte ich nochmal einen neuen Sporenabdruck. Ich hatte mich bewusst für einen dunklen Untergrund entschieden, weil man sicher von einem eher hellen Sporenabdruck ausgehen konnte. Ich hatte noch versucht das Sporenpulver zusammenzuschieben, aber das klappte nicht. Den nächsten fertige ich wie empfohlen auf einem Objektträger an.

    Jetzt kann ich nur noch nachreichen, dass der Sporenabdruck auch mit blosem Auge eher weißlich als rosa/braun erschien, auch wenn ich mir einbildete rosa Schimmer zu sehen, wenn der Sporenabdruck in einem bestimmten Winkel zu einer Lichtquelle betrachtet wurde.


    Beste Grüße

    Daniel

    Hallo zusammen,


    ich habe mich mal an der Unterscheidung des Mehl-Räsling zu weißen Trichterlingen versucht und einen Sporenabdruck angefertigt. Die Exemplare fand ich im Mischwald, kann daher keine zuverlässige Aussage zu den Bäumen machen, aber Trichterlinge sind ja eh Saprobionten. Für mich sieht die Verbindung der Lamellen am Stiel nicht nach Trichterlingsartigem herablaufen aus, das spräche für einen Mehl-Räsling. Das Sporenpulver sieht aber für mich mehr weiß als rosabraun aus (Das Bild ist unverändertes Rohmaterial). Der Geruch war für mich einfach muffig / dumpf / eklig, den Mehlgeruch eines eindeutig identifizierten Maipilzes würde ich aber auch nicht als mehlartig bezeichnen. Spermatisch, süßlich, parfürmiert hat es aber auch nicht gerochen, diese Gerüche kenne ich eigentlich.
    Ich finde mehlartig oder gurkig riechende Pilze unapetitlich, habe daher kein kulinarisches Interesse an der Unterscheidung mich irritiert nur die Kombination der vorliegenden Merkmale.


    Besten Dank und Grüße

    Daniel

    Hallo zusammen,


    eine Frage ist mir noch aufgefallen, wo ich mir noch nicht ganz sicher bin:


    "370. Im vorgelegten Sammelgut finden sich neben grünen Speisetäublingen auch Hüte von Grünen Knollenblätterpilzen (Amanita phalloides). Wie verhalten Sie sich?"


    Wäre es hier am besten direkt alles zu entsorgen ? Nicht, dass Bestandteile des grünen Knollis zB zwischen die Lamellen der Täublinge geraten sind :/


    Gruß

    Daniel

    PS: Oh, bei der nächsten Frage würde ich auch so argumentieren:

    "371. Bei gesammelten Stockschwämmchen finden Sie auch Gifthäublinge (Galerina marginata agg.). Wie verhalten Sie sich? "

    Wobei es hier noch wahrscheinlicher ist Gifthäublinge beim aussortieren zu übersehen.

    Hallo zusammen,

    gibt es so eine Art Nachbesprechung, in der ich mich für die ein oder andere Antwort erklären kann, wenn nicht die volle Punktzahl für die Frage erreicht wurde ?

    Beste Grüße

    Daniel

    Hi Peter !


    Prima, danke für die Antwort(en) :D

    Zu 504: Der Stachelbeertäubling soll laut 123 Pilze auch Lippenblässchen verursachen. Die Information gibt es auf Wikipedia zB. nicht. Würde man das auch auf Kontaktgifte zurückführen ?

    Guten Morgen zusammen.


    Ich habe mich sehr über eure Antworten gefreut, vielen Dank :) Auch für deinen letzten ergänzenden Hinweis Thiemo, dass das nicht so gnadenlos schwarz weiß bewertet wird.


    Beste Grüße und schönen Sonntag

    Daniel

    Keine Einwände, dann hau ich mal raus:


    15. Was ist ein "Kollar"? Nennen Sie zwei Gattungen, in denen es Pilze mit Kollar gibt.

    Die Suchfunktion hat mir schon verraten, dass eigentlich nur Schwindlinge aufgeführt werden können. Was passiert, wenn ich die Frage in der Prüfung gestellt bekomme ? Ein Punkt Abzug ?


    296. Pilze ernähren sich wie Menschen und Tiere. Wie nennt man das?
    ich habe um ehrlich zu sein keine Ahnung. Katabolismus ? Metabolismus ? Verdauung ?


    323. Ihnen wird ein großer Korb mit Grünlingen (Tricholoma equestre) zu einer Beratung vorgelegt. Nennen Sie drei Argumente mit denen Sie den Ratsuchenden vom Verzehr abhalten!

    • Tödliche Vergiftungen
    • Es können auch Schwefelritterlinge darunter sein
    • ???

    341. Gibt es tödlich giftige Röhrlinge? Wenn ja, bitte ein Beispiel nennen.

    Nein ? Damit wirbt man doch immer für die Röhrlinge für Anfänger ...


    342. Wie lautet die Täublingsregel und für welche anderen Pilzgruppen gilt diese auch?

    Ist klar ... Aber welche anderen Pilzgruppen ? Milchlinge ? Gibt es mild schneckende Milchlinge, die giftig sind ?


    357. Nennen Sie drei Hauptbestandteile eines Pilzfruchtkörpers.

    Stiel, Ring, Hut, Fruchtschicht, Stielbasis ? Ich weiß nicht, worauf die Frage hinaus will.


    364. Mit welchen Lebensmitteln sind Pilze und ihre Handhabung vergleichbar?

    Keine Ahnung ... Fleisch und Fisch ?


    390. Welche Daten sind für eine Ankündigung Ihrer Pilzexkursion unabdingbar?

    Dazu finde ich keine Hinweise. Ankündigung bei wem ? Bei der Gemeinde oder bei der Öffentlichkeit und potentiellen Interessenten ?


    419. Was ist zu beachten, wenn ein Förster die von Ihnen gesammelte Pilzmenge kontrollieren möchte?

    Keine Ahnung, ich finde dazu nirgendwo irgendwelche Informationen.


    504. Gibt es kontaktgiftige Pilzarten? Wenn ja, nennen Sie ein Beispiel.

    Nein ?


    Das wäre es erst mal. Sorry, ich will nicht nervig sein, habe aber keine Lust wegen irgendwelchen Unklarheiten durchzufallen.


    Beste Grüße

    Daniel

    Hi Wolfgang :)

    Danke für die Antwort. Auswürfeln im Rahmen von Themenkomplexen finde ich eigentlich ganz vernünftig.

    Ist es erlaubt hier Fragen des Fragebogens samt meiner Antwort zu erörtern für den Fall, dass sich (nachvollziehbarerweise) niemand findet, der sich meine Fragen samt Antworten anschauen möchte ?


    Beste Grüße

    Daniel

    Moin,


    auf die anstehende PSV Prüfung bereite ich mich unter anderem mit dem veröffentlichten Fragenkatalog vor. Suchfunktion des Forums sei Dank weiß ich jetzt, dass die Veröffentlichung des Fragenkatalogs mit gemischten Gefühlen wahrgenommen wird. Das ist bei mir auch der Fall. Ich habe jetzt alle Fragen mehr oder weniger zufriedenstellend beantwortet und habe mir dann mal die Musterprüfung angeschaut, die sich so liest, als seien einfache Fragen aus dem Katalog gewählt worden.

    Ich wollte zunächst mal fragen: Wird sich die tatsächliche Prüfung vollkommen randomisiert aus den Fragen des Katalogs zusammen setzen oder setzen sich Prüfer hin und picken etwas aus dem Katalog, was sie für wichtig erachten ?

    Weiterhin wollte ich fragen, ob jemand Zeit und LUST ( ^^ ) hat sich meine Antworten durchzulesen. Die Fragen, die ich für mein Empfinden unzureichend oder vielleicht falsch beantwortet habe sind gelb markiert. Weder möchte ich mit falsch verstandenen Fragen in die Prüfung ziehen noch möchte ich nebenher mit einem falschen Wissensstand als PSV wirken.


    Beste Grüße

    Daniel