Posts by Matthias

    Hallo Wolfgang,
    das Unterforum für Mitglieder ist sinnvoll, aber bei dem Rest habe ich Zweifel und mag mich für 3 neue Beitröge nicht durch drei Unterforen klicken müssen.
    Du hast doch sicher zuhause auch deine Pilzbücher nicht für jede Gattung in einem extra Schrank untergebracht ?
    Das wäre für mich genauso unübersichtlich und unpraktisch wie Unterforen, sehe eben gerne alles auf einen Blick ohne lang in verschiedenen Schubladen nachschauen zu müssen.
    viele Grüsse
    Matthias

    Mit dabei auf Schwammerlnsuche war Peter Karasch, der DGfM-Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit.

    Servus Andi,
    im Filmbeitrag wurde daraus Wissentschaftler und Mykologe, ich wäre im Vereinsinteresse eher vorsichtig sowas laufen zu lassen..
    Zu den Austernseitlingen bin ich auch sehr vorsichtig da man nur einen kurzen Moment sieht und einige Samtfussrüblinge die der zweite Herr mitgenommen hat würden bei mir sicher nicht im Kochtopf landen,
    viele Grüsse
    Matthias

    Hallo Chris,
    mir sind die vielen Unterforen ein Graus und möchte da nicht mit einem Klick hier und da was zusammen fügen oder wie auch immer machen müssen, das ist sehr lästig und macht keine Freude dauerhaft hier zu verweilenn.. Natürlich begrüsse ich das es ein Unterforum für DGfM-Belange gibt wo nicht jeder leden und schreiben darf, aber der Rest sollte doch in einer Ebene machbar sein da man als angemeldetes Mitglied eh sieht was es an neuen Beiträgen gibt,
    viele Grüsse
    Matthias

    Servus Andi,
    ich meinte die diversen Unterforen, ist ein Graus mich da durch zu klicken und mache es nur sehr selten.
    Mir ist es eben lieber alles auf einer Seite zu sehen und da beurteilen kann was ich lese als mehrmals hin und zurück zu klicken was bei nicht lesenswerten Sachen einfach extra Zeit kostet,
    viele Grüsse
    Matthias

    Servus Andi,
    da bist du in guter Gesellschafft, bei mir wird es wohl ein paar Zeilen über grossartige Kräuter und komische Schlauchpilze geben auf einem Brett eines ringporigene Laubholz aus Nordamerike ;o)
    Aber nun genug zu demThema das wir ja noch ein paar Jahrzehnte Zeit haben bis es soweit ist,
    denke wir sehen uns demnächst im Allgäu.
    liebe Grüsse
    Matthias

    Letztlich tragen alle Kartierer, egal auf welchem Level, ihren kollaborativen Anteil zu einem Monitoring-Projekt bei. Daher bin ich der Meinung, man sollte die Anforderungen und Erwartungen nicht so hoch hängen, das Spaß und Freude an der Mitarbeit verloren gehen.

    Servus Peter,
    das sehe ich auch so, kann mich noch an einen Geotag der Artenvielfalt im Bayerwald erinnern wo ein Mäusebussard zum Steinadler geworden ist für kurze Zeit, kleine Fehler können sich überall mal einschleichen und gefährden sicher nicht das Ergenis im Gesamten,
    viele Grüsse
    Matthias

    Hállo Ándreas,
    rüberfahren mit der Maus reicht, hat bei mir aber auch eine Weile gedauert es zu finden.
    Du hast schon recht, man sollte nicht gleich überall drauf klicken,
    viele Grüsse
    Matthias

    Hallo Dagmar,
    manche Forensoftware stellt nach Anzahl der Beiträge verschiedene Benutzerränge auf, ich halte das persönlich für Blödsinn, aber es scheint Leute zu geben die das mögen,
    viele Grüsse
    Matthias

    Hallo,
    sowohl Schwefelköpfe wie auch Hallimasch wachsen an Holz, das kann aber auch unterirdisch sein so das die Fruchtkörper scheinbar auf der Erde wachsen,
    viele Grüsse
    Matthias

    Hallo Peter,
    per Bild wird das nicht zu klären sein und zeigt hoffentlich die Schwierigkeit mit Bilgbestimmungen,
    viele Grüsse
    Matthias

    Hallo,
    da hast du Schwefelköpfe fotografiert, meiner Meinung nach sind es verschiedene Arten. Es gibt da giftige als auch essbare Arten
    Eine Speisefreigabe nach Bildern gibt es nicht, aber du findest hier auf der DGfM-Seite eine Liste von Pilzberatern wo du deine Funde anschauen lassen kannst,
    viele Grüsse
    Matthias