Posts by Flammulina

    war wohl eher zufällig.... eigentlich habe ich mich bei einer Führung/Weiterbildung in Sachen Wald bei unserem Förster angemeldet.. Am Kursort stellt sich heraus: es ist eine geschlossene Gruppe und zwar ein Kindergeburtstag mit 10 6 jähringen /Elternteile. 2 Möglichkeiten: ich geh wieder oder ich darf kostenlos mitmachen, soll mich aber als PilzCoach auch ein bisserl einbringen... das Angebot lass ich mir natürlich nicht entgehen..... um alles Kurz zu halten, war ein schöner Erfolg (z. B. weinende Pilze oder unser Weltmeister Pilz ist suuuuper angekommen)
    ABER: wie verhalte ich mich bei Pilzen - ich sag mal Rüblinge, Schnitzlinge und all die kleinen , - die wo halt überall sind, und die ich nicht! bestimmen kann.???


    Ich habe mich so "rausgeredet": "Dieser Pilz gehört zu einer Art deren wirkliche Bestimmung nur mit dem Mikroroskop möglich ist...." Dann waren immerhin die Eltern zufrieden.... denn bei jedem 2. pilz sagen, "oh den kenn ich nicht - kommt glaub ich nicht so gut als PilzCoach"...


    Vielleicht liest ja des auch der Peter Karasch, ansonsten wende ich mich mal an ihn....
    lg Flammulina

    .. so und ähnlich werde ich, seit viele wissen das ich es "geschafft" habe, angesprochen.... und dann erkläre ich was denn der PilzCoach macht und was nicht und das man Pilze nicht nur essen kann..... und dann?
    95% Reaktion: Ach so... :-( . nein, ich möchte nur die essbaren Plize kennen.... Papier oder Schmuck interessiert mich nicht Ökologie? ok schön und gut aber wissen wo was essbares wächst.......... schade...
    Ja auch schade für uns!
    Welche Wege gibt es , um die so "Fressbegierigen" Schwammerl-Sucher zu interessieren??? Auf eure Tipps freue ich mich...

    Hallo Karin, toll - herzlichen Glückwunsch an die neuen Pilz-Coach!
    War grad auf Deiner Seite - das ist ja Wahnsinn welche Mühe sich die Teilnehmer für die Prüfung gemacht haben.... Einen Comic, ein Märchen einen Vortrag über Hefe, ein Spiel...... da wird's mir ja echt Angst und Bange... ich habe da noch überhaupt keine Idee :-(
    Nächstes Wochenende ist bei uns Modul 2 und ich packe gerade meinen Pilz-Coach Koffer - wenigstens da hatte ich Ideen und er füllt sich immer mehr :-) Allerdings darf er nicht zu voll werden da ich mit der Bahn anreise....
    Ich hoffe dass ich noch neue Einfälle bis zur Prüfung im Juli haben werde....mach jetzt dann mal ein Pilz-Brain-Storming
    lg Flammulina

    Servus in die Pilzrunde... ich möchte hier auch gleich nochmal betonen: Ich finde das Experiment mit der Salzsäure sehr interessant, das heisst mit Sicherheit nicht: Wenn ich mal Pilzcoach werde dass ich meinen Teilnehmern mit diesem Experiment die Angst nehmen möchte, geschweige es ihnen überhaupt vorführen würde. Ich würde das halt gerne mal für mich selbst gesehen haben oder ausprobieren. Als Kräuterpädagogin weiss ich, dass man sich Aussagen und Beispiele gut!!! überlegen muss, da kann einiges schief gehen
    .. lg Flammulina

    Hallo Karin - das hört sich ja super Interessant an! Wenn ich dann mal Pilz-Coach bin würde mich so eine Fortbildung sehr interessieren.... Ich hoffe das auch in Oberbayern ein solches Angebot angeboten wird - denn mit weiten Fahrten ist es bei mir immer eher schlecht zu organisieren.
    Ich hab gleich mal nach dem Wieland Test gegoogelt.... ich lese nur "rauchende Salzsäure".... wohl doch besser wenn man sich das erst mal zeigen lässt...
    Ich freu mich für Dich, ich habe bis dato noch keinen Seidelblast im Wald gefunden - aber wer weiß....
    sonnige Grüße aus Oberbayern
    Flammulina
    Ach ja, 2011 habe ich bei uns Morcheln gefunden (da wars auch so frühzeitig mild... - wird doch gleich mal nachgucken :-) )

    Hallo Spinnich, freut mich das Dir der Link gefallen hat. Ich habe auch gelesen, dass der Spaltblättling in asiatischen Ländern einmal Marktpilz war...DAnke für die weiterführenden Links.
    Gestern habe ich nochmals die Plätze der Samtfüsserl aufgesucht - da gibt's nichts mehr zu holen..... wie Du schreibst, es ist zu warm.
    Ich werde mich nun langsam auf die grosse Pilz-Schwemme vorbereiten - die mich mit Sicherheit erschlagen wird... Jetzt war es ja noch relativ einfach: Pilz finden und versuchen zu bestimmen, so viel Auswahl gabs ja nicht...
    Mein Trameten -Fund hat sich wohl bestätigt: Es ist die raue oder rötende Tramete. Mein Pilz Nummer 25! den ich seit November 2013 mit Beginn der Ausbildung entdeckt und (hoffentlich) mit Hilfe von Kennern richtig bestimmt habe. Ne ganze Menge schon - und wie gesagt, jetzt geht's ja dann erst richtig los
    lg Flammulina :-)

    Hallo Spinnich, hallo an alle anderen.... schöne Funde! ich möchte unbedingt ! auch mal solche Becherlinge finden, die sind sooo schön...
    Inzwischen habe ich einige neue Samtfussrüblings-Plätze entdeckt und etwas geerntet. Judasohren wachsen bei uns direkt vor der Haustüre am uralten Holunder. Ich trockne sie meist und verwende die dann im Wok. Heute habe ich wieder einen neuen Baumporling entdeckt, bin noch am rätseln - evtl. eine raue Tramete. Zu meinen weiteren Funden gehört noch eine wunderhübsche striegelige Tramete.
    Übrigens war vom gemeinen Spaltblättling vor wenigen Wochen ein toller Bericht in "Wissen vor 8" im Ersten hier der link:http://www.daserste.de/information/wisse...z-100.html
    lg Flammulina

    Hallo Karin, ich habe 2 löcherl hineingebohrt und einen ganz feinen Kupferdraht durchgezogen, mit Kettenverschluss. Den Rand der Tramete habe ich mit Blattgold verziert (kein echtes :sleeping: ) und in der Mitte sind kleine Glasperlen.


    Ja schade, etwas wenig los unter den PilzCoaches... aber wird schon noch werden


    lg Flammulina :P

    Hallo Karin, wenn man auf das Bild klickt wird es grösser. Ich habe die Tramete mit Blattgold eingefasst (kein echtes ;-) ) und mit Perlen verziert.


    Lg Flammulina