Posts by hansecker

    Hallo abeja,

    im DGfM-Forum gibt es einen Kartierungs aufruf, sozusagen an "Pilzinteressierte". Der Nachwuchs fehlt wie in allen Vereinen. Jetzt sollen "Feldmykologen", die es in jedem Pilzvereinen gibt bei einer Kenntnis von 200, 500, 1000 Arten

    Pilze kartieren. Aber erst ab 500 Arten sind mikroskopische Kenntnisse erforderlich. Eigentlich kann man die wenigsten Pilze makroskopisch mit x% prozentiger sicherheit bestimmen. Ok, es soll Prüfungen geben, dann den Titel "Feldmykologe" geben. Der Titel nutzt jedoch nur Pilzkundlern die öffenliche kartierungs aufgaben wahrnehmen

    wollen. Darum sehe ich Fotos etwas kritischer an, könnte der Pilz doch ohne genauerer bestimmung im Verbreitungsatlas erscheinen. Habe selbst das Glück mit sehr erfahrenen Mykologen, die "jeden" meiner tausenden von Funden überprüfen, bevor er in die kartierung geht, unterwegs sein zu dürfen.:thumbsup:

    War meine Kritik unangemessen:?:

    Viele Grüße

    Hans

    Hallo abeja,

    einfache mögliche unterscheidung macroskopisch: bei Druck auf "Röhren" von G. sepiarium bräunen sie.

    Die sichere unterscheidung ist "nur" mikroskopisch möglich! Ohne inkrustierte Zystiden ist es dann G. abietinum.

    Sollte so auch vom Landeskoordinator für Kartierung gesehen werden.;)

    Viele Grüße

    Hans

    Hallo Frank und Jens,
    wenn V6 die aktuelle Version ist dann steht unter 1. Einwillig... .
    Sie möchten zu ... .
    Diese erhalte ich ..., soweit ich ... . Diese beiden "ich" passen nicht!
    Viele Grüße
    Hans

    Hallo Frank,
    möchte mich da nicht einmischen, aber Seite 1 geht etwas nicht.
    Diese Anrede: Sie stimmen ..., Sie möchten ..., Sie erklären ..., geht garnicht wenn es im übrigen Text nicht auch um Sie geht! Ansonsten sind ALLE Anreden entweder mit Sie oder mit ich zu schreiben!
    Viele Grüße
    Hans