Pilzbestimmungs-App auf dem I-Phone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pilzbestimmungs-App auf dem I-Phone

      Hallo,

      in einem anderen Beitrag ging es um online-Pilzberatung, das hatten "wir" ja abgelehnt, aber dort wurde eine App erwähnt, mit der man im Wald Pilze bestimmen könne, ähnlich wie in einem Schlüssel in einem Buch.
      Deswegen habe ich nun tasächlich so ein I-Phone gekauft und mir diese App darauf laden lassen. (Danke Karl-Heinz) ( http://meinepilze.de ) Natürlich habe ich noch nicht viel Erfahrung damit, kann aber doch meine ersten Eindrücke wiedergeben.
      Für naja "Profis" ist das zu wenig. Ich selbst bin ja z.B. auf Dermocyben und Korkstachelinge geeicht, die kommen dort erst gar nicht vor. (Zumindest in der PRO-Version)
      Weswegen ich aber jetzt hier im PilzCoach-Forum schreibe, ist, dass ich diese App eben z.B. für PilzCoaches doch sehr epfehlenswert finde.
      Die PilzCoaches müssen ja anfangs nicht allzu viele Pilze kennen. Deswegen habe ich ihnen gezeigt, wie man mit Hilfe der Bestimmungsbücher durch Schlüsseln herausfinden kann, welche Pilze man evtl. gefunden hat. Das ist aber doch einigen schwer gefallen und ich weiß nicht, ob sie das dann alle zu Hause auch wirklich üben werden. So ein modernes Handy haben aber wohl inzwischen die meisten Leute und mit dieser App wird man praktisch gezwungen, sich gleich im Wald genaue Einzelheiten von z.B. Lamellen, Stiel usw. anzusehen und anzuklicken, um sofort an Ort und Stelle schnell zu einem Ergebnis zu kommen. Das ist es, was ich daran gut finde! Das Üben, auf Einzelheiten zu achten!
      Ich denke, so lernt man schneller, zumindest zu welcher Familie ein Pilz gehören könnte, als ihn (wenn man noch nicht allzuviele Arten kennt) nach Hause mitzunehmen und zu versuchen ihn zu schlüsseln. Es ist natürlich sehr empfehlenswert, das trotzdem zusätzlich auch noch zu tun.

      Was ich an der App auch noch gut finde ist, dass man eine Fundliste für die eigene Statistik anlegen kann .

      Viele Grüße
      Karin