Posts by drobnyhg

    Hallo Karl-Heinz und Stefan,


    habe gestern mit dem Pressesprecher der Staatsanwaltschaft gesprochen: da es ein Unglücksfall war, und keine Straftat, hatte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt. Es war kein öffentliches Verfahren. Den Namen des Sachverständigen wollte/durfte er nicht sagen, und den Namen des Pilzes wusste er nicht.


    Also ist da wohl nichts zu holen....


    viele Grüße


    Hans

    Unabhängig von Halbwertszeit und "Bq": was bedeutet dies in der Praxis? Die von dem Bundesamt spezifisch erwähnten Pilzarten sind ja nicht gerade die Top-Sammel/Speisepilze....

    Wie wäre es, wenn die DGfM mit diesem Bundesamt eine Studie anleiern würde, um in diesen Hotspots die wichtigsten Speisepilze zu sammeln und zu analysieren, im Vergleich zu "Cool"spots?

    Ich weiß jetzt nicht, ob es solche Studies schon gibt.


    vG


    Hans

    Hallo Chris und Stefan,
    in Mexico heißt dieses Gebilde "Kaka die Luna" = Mondscheiße. Zum einen die Färbung, zum anderen das Auftreten (sichtbar werden) über Nacht.


    viele Grüße


    Hans

    Zu dieser ganzen Thematik gibt es einen umfangreichen und interessanten Artikel im neuen Tintling (2/2018, heute erhalten), geschrieben von Friese,Gasper, Wähnert und Zinke, alle DGfM: "Ein mysteriöses Wesen - das PSV-Wesen der DGfM".
    Praktisch alle o.a. Punkte werden dabei angesprochen und erklärt.

    Hallo Stumpi,


    unter der Rubrik "Pilzsachverständiger" sind auch Termine zur entsprechenden Schulung und Prüfung aufgeführt.
    Als Pilzsachverständiger sollte/muss man nicht nur Pilze (er)kennen, sondern auch für Anfragen geschult sein, z.B. von Krankenhäusern wg. möglicher Pilzvergiftungen.


    VG


    Hans