Bestimmungshilfe

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.

There are 2 replies in this Thread. The last Post () by Peter Karasch.

  • Hallo,
    wir haben ein 2-jähriges Kind und würden gerne wissen, ob die Pilze, die wir im Garten auf der Wiese haben, giftig sind. Ich hoffe, die Bilder reichen für eine Bestimmung aus und bedanke mich im Voraus.

  • Guten Abend,


    Quote

    und würden gerne wissen, ob die Pilze, die wir im Garten auf der Wiese haben, giftig sind.

    die Frage ist fachlich nicht ausreichend beantwortbar.


    Ein erfahrener Pilzkenner kann vom Bild zwar ausschliessen, dass es sich um eine der ca. 15 schwer (= potenziell tödlich) giftigen Arten handelt, darf deswegen aber nicht generell eine Entwarnung geben.


    Unterschiedliche Pilzfunde können durchaus ähnlich aussehen und bedürfen dann in jedem Einzelfall sorgfältiger, ggf. auch mikroskopischer Untersuchungen.


    In EINEM Garten können 5 bis 500+X verschiedene Pilzarten wachsen, je nach Größe und Biotopqualität.


    Die besten Tipps, die ich geben kann ist: Als Eltern Ruhe bewahren, die Kinder bestmöglich in Umweltgefahren erziehen UND bei Alterstufen wie hier, wo das sicher noch nicht 100 %ig möglich ist, aufpassen, also den elterlichen Pflichten genügen. Eine Erzieherin von einem Waldkindergarten hat mir auf Nachfrage bezgl. potenziell giftigen Pilzen gesagt, alle ihre Kinder wissen, dass sie NICHTS Unbekanntes anfassen, was dort wächst. Bis sie das wissen, also 100%ig umsetzen, bleibt nur die Sorgfaltspflicht. Wir können hier leider beim besten Willen keine Entwarnungen oder Empfehlungen aussprechen, auch wenn es bislang glücklicherweise so gut wie keine ernsthaften Pilzvergiftungen mit Kleinkindern in deutschen Gärten gegeben hat.


    Der Tipp von Matthias, bei weiteren Pilz-Fragen den nächsten PSV in Ihrer Nähe anzusprechen, ist genau richtig.


    Beste Grüße, Peter Karasch