keine Hallimasche auf der Positivliste

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • hallo liebe Pilzfreunde,


    auf der Positivliste der empfohlenen Speisepilze, finde ich keine Hallimasche (oder habe ich die übersehen?). Auf die Liste der zweifelhaften Arten wurde der Honiggelbe aufgenommen.

    A. ostoyae hatte ich bisher immer zum Verzehr freigegeben. Sollte man den zukünftig auch nicht mehr zum Verzehr empfehlen.


    Liebe Grüße,

    Peter Reiter

  • Hallo Peter,


    es gibt im Fachausschuss keine neuen Erkenntnisse zu Hallimaschen, sondern nur das altbekannte, dass sie (1) roh sehr giftig sind, (2) von einigen nicht vertragen werden, und (3) allgemein abführend wirken.


    Daher stehen sie auf der Liste der uneinheitlich bewerteten Arten, ohne Unterscheidung zwischen mellea s.str. , gallica und ostoyae.


    Immer mit dem oben genannten Disclaimer, kannst Du sie aber natürlich freigeben. Der Ratsuchende sollte aber schon wissen, dass er damit ein gewisses Restrisiko eingeht.


    Wir können im FA Tox aber überlegen, in der nächsten Version die 3 Arten einzeln aufzuführen, um Missverständnisse zu vermeiden - Danke für den Hinweis.


    Grüße,


    Wolfgang