Tricholoma-Systematik

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo zusammen,


    ich beschäftige mich gerade etwas intensiver mit Pilzen und deren Systematik und bin auf eine (zumindest für mich) Unstimmigkeit bei der systematischen Einordnung der Ritterlinge gestoßen. In folgender Tabelle habe ich die Erkenntnisse aus 4 verschiedenen Quellen mal zusammengetragen.



    Für mich ergeben sich folgende Fragen:

    1. In welche Ordnung gehört die Familie Tricholomataceae - Tricholomatales oder Agaricales?
    2. Offenbar werden die Endungen -ähnliche, -artige, -verwandte über verschiedene Taxa hinweg benutzt. Gibt es hierzu eine Regel?

    Ich muss dazu sagen, dass ich keinen biologischen Hintergrund habe. Vielleicht sind die Fragen sehr einfach zu beantworten :) Auch über einen Link, wo ich es nachlesen kann, wäre ich dankbar.


    Viele Grüße

    Nils

  • Hallo Nils,

    von der Botanik herkommend (und die Prinzipien sind meines Wissens nach auf die Mykologie übertragen worden) gibt es da schon Regeln, sie werden nur nicht auf allen Seiten eingehalten - gerade die deutschen Begriffe werden nicht ganz stringend verwendet.

    Ordnungen enden auf -ales, deutsch dann in der Botanik Rosales, Rosenartige - in der Mykologie Agaricales, Champignonartige

    Familien enden auf -aceae, deutsch in der Botanik z.B. Rosaceae, Rosengewächse -in der Mykologie Agaricaceae, Chamignonverwandte (weil diese Pilze sind nahe verwandt, obwohl sie nicht immer ähnlich aussehen)

    Die Begriffe -artige und - ähnliche sind auf Familienebene m.M. nach falsch.

    Unterfamilien enden auf -oideae, deutsch in der Botanik z.B. Rosoideae - Rosenähnliche (die sind dann nicht nur verwandt, sondern sehen auch noch ähnlich aus.)


    Die Ordnung Agaricales hat eine "Geschichte" hinter sich, so wie viele Ordnungen und Familien, seitdem die Pilze genetisch untersucht werden. Da hat man einiges umsortiert, zusammengefasst oder auch gesplittet. Soviel ich weiß (aber das weiß ich nicht wirklich), gehören die Tricholomataceae nach aktueller Sicht zu den Agaricales.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Champignonartige


    Floristisch:

    http://burgenlandflora.at/einfuehrung-in-die-taxonomie/

  • Hallo Peter,

    ich war eben gescheitert, diese "Reihe" bei Mycobank zu finden.

    Das versteckt sich ja ein bisschen.

    Aber im Prinzip ist es natürlich einfach, wenn man es weiß:

    bei "search" reicht die "simple querie",

    dann z.B. "Tricholoma" eingeben (entweder mit "any" oder mit "genus" angeklickt)

    dann aber beim Suchergebnis das "Tricholoma" (ohne alles) noch mal anklicken ...

    dann sieht man auf der folgenden Seite "Position in Classification"


    FG, abeja