TV-Tipp: Im Königreich der Pilze (Arte)

Für Diskussionen über die Gesellschaft, ihre Strukturen und Ziele dient ausschließlich das Board "DGfM e.V." als Plattform zum Meinungsaustausch.

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von DocMarten.

  • Liebe Pilzfreundinnen und Pilzfreunde,


    am kommenden Samstag, den 19. Mai, wird um 21:40 auf Arte die Doku "Im Königreich der Pilze" zu sehen sein. Wiederholt wird die Sendung am Dienstag, den 22. Mai, vormittags um 10:55 und am Montag, den 28. Mai, in der Früh um 6:15 Uhr.


    arte | programm.ARD.de schrieb:


    Im Verborgenen liegt ein Reich, das unbemerkt das Leben regiert. Eine fremde Welt mit den größten und ältesten lebenden Organismen auf der Erde: Pilze. Ihren Eigenschaften und Fähigkeiten verdanken alle Lebewesen ihre Existenz. Wissenschaftler auf der ganzen Welt beginnen gerade erst zu verstehen, welche Bedeutung Pilze überhaupt haben.

    Quelle: https://programm.ard.de/TV/art…-pilze/eid_28724675821140


    Danke an Hagen Gräbner für den TV-Tipp.


    Gruß, Andreas

  • und danke Dir Andreas für den TV-Tipp. 8o
    Kollidiert zwar mit dem DFB Pokalspiel, aber man kann die Sendung ja aufnehmen oder wer die Zeit hat am Dienstag Vormittag mal ausnahmsweise die Flimmerkiste einschalten.
    Um 6:15 Uhr käme für mich aber eher nicht in Betracht. ;(


    Gruß, Spinnich

  • Danke für den Tipp, den Beitrag habe ich mir Gestern in der Mediathek angesehen.War wirklich ein sehr, sehr interessanter und schöner Film.
    Nur zwei Wermuthstropfen: Die typische amerikanische Methode, dass die beteiligten Wissenschaftler immer so in in Szene gesetzt wurden, fast wie Gurus, und sie sich selbst und ihre manchmal etwas gewagten Therorien in grauenhaftem amerikanisch in den Mittelpunkt stellen konnten. Ich schätze, etwa ein Drittel der Zeit gingen dabei drauf, dass ich mir diesen Ha.....en anschauen musste. Es gibt einen etwas älteren BBC Film zum Thema Pilze, da laufen die Kommentare im Ton, während Pilze gezeigt werden. Das mag ich lieber.
    (Wenn jemand weiß, wo man sich diesen BBC Film herunterladen und/oder anschauen kann, wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar)
    Der zweite Wermuthstropfen ist die Tatsache, dass sich ausgerechnet auf Vancouver Island die Cryptococcose seuchenhaft bei Tier und Mensch ausbreiten konnte.Ich habe sehr selten beruflich mit dieser Krankheit zu tun, das ist echt kein Zuckerschlecken. Die Krankheit hat schon sehr viel mit warmem Klima zu tun. In Australien kommt sie bei Katzen recht häufig vor. Und Vancouver Island ist doch eines meiner Traumziele, dass ich in diesem Leben unbedingt noch mal besuchen wollte. Jetzt muss ich mir das noch mal ernsthaft überlegen.
    Saskia