Aktuelle Mailadressen der Landeskoordinatoren

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Hallo ihr Lieben,

    ich habe meine Mykis-Daten für B-W an die angegebene Adresse: email= Flavius.Popas@nlp.bwl.de geschickt und bekomme folgende Rückmeldung:


    Sie haben eine E-Mail mit Anhang an ein Postfach der Landesverwaltung


    Baden-Württemberg gesendet. Ein Anhang dieser E-Mail wurde aus


    Sicherheitsgründen durch den Mailserver der Landesverwaltung


    Baden-Württemberg entfernt.


    Bitte unterstützen Sie einen sicheren E-Mail-Verkehr und verwenden Sie


    künftig modernere Dateiformate die keine Makros enthalten können.



    Anhangname: mykdaten.mdb


    Betreff: Mykis Fundmeldungen 2021


    Datum: 28.01.2022 00:21:44


    Wohin schick ich jetzt die Fundmeldungen???

  • Hallo Tanja,

    wenn Mailserver Dateien mit bestimmten Dateierweiterungen sperren, gibt es zwei Möglichkeiten die Mail durchzubekommen:

    1. Man ändert die Dateierweiterung - hier mdb - zum Beispiel in aaa und informiert den Empfänger darüber, damit er wieder den Ursprungszustand herstellen kann. Das wird nur dumm, wenn man mehrere Dateien mit gleichem Basisnamen senden will.

    2. Man packt die Dateien in eine Zip-Datei. Was dann passiert hängt vom Mailserver ab:

    Manche wollen nur nicht passwortgeschützte Zip und versuchen zu entpacken, andere lassen passwortgeschützte klaglos durch.

    Das ist ein Hase und Igel Spiel, irgendwie geht es immer, man muss aber oft eine Weile Versuche starten.

    Gruß,

    Marcel

  • Hallo Tanja,


    Flavius Popa ist im Elternurlaub und bis März nicht zu erreichen. Der Server des NP Schwarzwald nimmt keine Dateien mit der Endung .mdb und .accdb mehr entgegen, auch nicht, wenn sie gezippt sind. Ob eine Umbenennung hilft, wie Marcel sie vorschlägt, habe ich noch nicht probiert.

    Sende deine Daten bitte zu mir, ich kümmere mich drum.


    LG

    Frank

  • Hallo Marcel & Frank,

    danke euch für Infos und Tipps!


    Das Problem hat sich quasi doch noch von selbst gelöst, da es zumindest mein "Anschreiben" durch den Spamfilter bis zu Flavius geschafft hat. Der hat mir eine alternative Mailadresse zukommen lassen, also erstmal alles okay.


    Allerdings halt ich für die Übermittlung von Kartierungsdaten solche Adressen, die grundsätzlich die relevanten Anhänge nicht durchlassen, für eine eher ungünstige Wahl.


    LG

    Tanja