Inocybe spec.

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.

There are 4 replies in this Thread. The last Post () by Eike H..

  • Hallo in die Runde
    heute erreichte mich die Zusendung von meinen Foren-Freund Uli Speer aus Kitzingen. Darunter befindet sich auch eine Inocybe spec.. Probe ist nartürlich vorhanden und wird auch untersucht wenn mein Mikro ankommt.


    Fundbeschreibung:Trockenrasenfläche zwischen Kitzingen und Großlangheim, Koordinaten (B, L): 49.752377°, 10.219491°.
    Kein Kalkgehalt feststellbar, sandiger Boden, Bewuchs mit Moosen und Flechten (insb. Schuppen-Hundsflechte
    Peltigera praetextata), Habichtskräutern (Hieracium spec.), Fingerkräuter (Potentilla), unmittelbar neben einem
    Tümpel, kein Baumpartner feststellbar (möglich:Birke,Robinie,Weide)


    Fruchtkörber: inocybentypische Form, unangenhmer Geruch


    Bilder (Standortaufnahmen:Uli Speer)






    LG,Eike

  • Hallo Eike,


    zur Inocybe kann ich nicht soo viel sagen, nur, dass sie vermutlich eine Mallocybe (I. dulcamara aggr.) ist, aber mal was anderes: Ich finds toll, dass Du Ernst machst und Dir ein Mikroskop zulegst, respekt!. Du wirst dann aber sehen, dass sich die bisherigen Bestimmungsprobleme nicht unbedingt alle in Luft auflösen, denn (in Anlehnung eines Zitates von Woody Allen): MIT Mikroskop versucht man dann Probleme zu lösen, die man OHNE Mikroskop gar nicht hätte *g*


    Grüßle
    Jürgen

  • Hallo Eike und Jürgen,
    I. dulcamara glaube ich nicht. Ich vermute eher einen Risspilz aus der Lacera-Gruppe. Von der Var. regularis einmal abgesehen, sind die Arten mikroskopisch gut an den schlanken, meist nicht ganz glatten Sporen zu erkennen. Makroskopisch unter anderem am nicht bereiften, basal meist dunkler werdenden Stiel, was man auch schon gut auf Deinen Bildern erkennen kann.
    Risspilze sind genau das Richtige, für den Start in die Mikroskopie. Hübsche Zystiden, kontrastreiche Sporen und Du brauchst keine besonderen Reagenzien. Bei Exsikkaten würde ich aber kein Wasser empfehlen. Da ist verdünnte KOH (etwa 5%) die bessere Wahl. Viel Spaß und Erfolg.
    Herzliche Grüße
    Andreas