Pilzbestimmung: Wer kann helfen?

Für Diskussionen über die Gesellschaft, ihre Strukturen und Ziele dient ausschließlich das Board "DGfM e.V." als Plattform zum Meinungsaustausch.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Peter Karasch.

  • Bei uns im Garten steht ein Pilz (mehrere Exemplare) und als Anfänger kann ich den leider nicht bestimmen.

    Wer kann mir helfen? Mein Pilzbuch hilft leider auch nicht weiter.

    ==> siehe Fotos im Anhang

    Vielen Dank für alle Tipps und Hinweise.

    Entscheiden muss ich letztendlich natürlich selber.

  • Hallo Adola,


    bei den gezeigten Pilzen handelt es sich um Hallimasche, die schon etwas älter und überständig sind. Welche Art es genau ist läßt sich an Hand der Bilder nicht genau bestimmen. Der Hallimasch ist ein Pilz der Gattung Armillaria. Er befällt sowohl lebendes, als auch totes Holz und kann dort große Schäden anrichten. Im Holz verursacht er eine Weißfäule, baut also vor allem das Lignin der Zellwände ab und läßt die Zellulose zurück. Das Holz wird weißfaserig, wattig morsch. Mit seinen besonders starken, schwarzen Wurzelsträngen kann das Pilzgeflecht große Strecken überwinden.


    Auf der anderen Seite ist der Hallimasch ein beliebter Speisepilz, der aber roh genossen giftig ist. Starkes mindestens 30 Minuten langes Erhitzen ist zwingend. Zu bedenken ist auch, daß er nicht von allen gleich gut vertragen wird. Leichte Magen-Darm-Störungen können auch bei richtiger Zubereitung auftreten. Da es auch einige Verwechslungsarten gibt sollte man sich die Artbeschreibung in einem guten Pilzbuch gründlich durchlesen oder einen Pilzsachverständigen aufsuchen, der dann für Klarheit sorgt.


    Beste Grüße

    Stefan Fischer