Lebensgefährliche Vergiftung mit Falschem Pfifferling?

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.

There are 2 replies in this Thread. The last Post () by Babett.

  • Guten Morgen beisammen,


    in den nordbayerischen Lokalnachrichten wurde vor ein paar Tagen ein Vergiftungsfall gemeldet:

    Eine 64-jährige Pilzsammlerin aus Georgensgmünd (Mittelfranken) hat am vergangenen Samstag (17.8.2019) vermeintliche Pfifferlinge gesammelt und die Pilze zusammen mit ihrem Mann verzehrt. Der Mann wachte in der Nacht auf und musste sich übergeben. Als er gegen 3.30 Uhr erneut aufwachte, vermisste er seine Partnerin. Er fand sie bewusstlos und verkrampft im Garten liegen. Daraufhin wurde sie ins Nürnberger Klinikum gebracht. Laut Polizei schwebt sie (immer noch?) in akuter Lebensgefahr. Ein Polizeisprecher vermutet, dass es sich um den giftigen falschen Pfifferling handeln könnte.


    Kennt jemand von euch weitere Details zu diesem Fall?


    Nachdem der Falsche Pfifferling in Erwägung gezogen wird (die Hintergründe zu dieser Einschätzung sind mir unbekannt), kommt mir spontan der Ölbaumtrichterling in den Sinn. Natürlich reine Raterei.


    Foto: Falscher Pfifferling (Hygrophoropsis aurantiaca)


    Gruß, Andreas

  • Lieber Andreas,


    in Franken ist der Pilz der Pfiffer und nicht unbedingt ein Pfifferling. Es könnten durchaus sonstwas für Pilze gewesen sein, bei den heftigen Symptomen.

    Vielleicht wurde ja doch ein PSV hinzugezogen, der demnächst mal nähere Auskunft geben könnte. Oder hat ein GIZ Kontakt zum Krankenhaus gehabt? An den falschen Pfifferling glaube ich nicht als Ursache.


    Beste Grüße

    Stefan

  • Lieber Andreas,


    in dem einen Bericht steht ja, dass ein Polizeisprecher die Vermutung zu einem falschen Pfifferling geäußert habe. Wie derjenige darauf kommt, ob er die Pilze oder Reste davon gesehen hat, ob das ein anderer ihm gegenüber äußerte oder ob es ihm als mögliche Ursache einfach in den Sinn kam, bleibt wohl ein Geheimnis. Mich interessiert ja, ob es der Dame (hoffentlich!) wieder gut geht. Ist dir dazu etwas bekannt?


    Liebe Grüße,

    Babett