Onlinevorträge der Bayer. Mykologischen Gesellschaft

For discussions about the society, its structure and goals, only the forum "Geman Mycological Society" serves as a platform for the exchange of opinions.
  • Liebe Pilzbegeisterte,


    die Österreichische Mykologische Gesellschaft bietet seit geraumer Zeit über die Plattform Zoom pilzkundliche Onlinevorträge an (Informationen dazu und auch zu realen, also nicht virtuellen Veranstaltungen der ÖMG finden sich hier: https://www.univie.ac.at/oemykges/veranstaltungen/). Da stellte sich uns (dem Präsidium der BMG) die Frage, warum nicht auch wir so etwas anbieten wollen.


    Gesagt – getan. Los geht's am Donnerstag, den 20. Mai 2021. Stefan Zinke (Dresden) wird über Pilze des Sandkiefernwaldes und weitere besondere Pilzfunde in Sachsen berichten.


    Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr ("Einlass" in den virtuellen Raum ab ca. 19 Uhr, damit man sich in aller Ruhe begrüßen kann und Small Talk machen kann).


    Weitere Vorträge (jeweils donnerstags) sind bereits geplant:


    27. Mai 2021: Dr. Christoph Hahn (Dießen) über Besondere und interessante Pilzfunde der Jahre 2020/21.


    Noch ohne festen Termin (wird noch bekannt gegeben) steht auch Rudi Markones (Kist bei Würzburg) in den Startlöchern, um über spannende Pilzfunde zu berichten.


    Alle Pilzbegeisterte sind herzlichst eingeladen – eine Mitgliedschaft in der BMG ist nicht nötig. Es bedarf auch keiner Voranmeldung, denn die Zugangsdaten werden wir regelmäßig, jeweils kurz vor den Vorträgen, im BMG-Forum veröffentlichen (und zwar hier: https://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,2104 – dort werden auch immer Informationen zu weiteren Vorträgen "geupdated").


    Am einfachsten ist es, sich eine Zoom-App zu installieren, man kann aber auch direkt über den Browser teilnehmen, wer das nicht mag. Um direkt mitzudiskutieren ist ein Mikrophon am PC nötig (und idealerweise auch eine Webcam, um sich persönlich zu sehen), aber das alles ist kein Muss. Und wer z. B. kein Mikrophon am PC hat, kann natürlich auch über die Chatzeile Fragen stellen.


    Wir würden uns freuen, wenn die Vorträge auf Interesse stoßen und Viele mit dabei sind. Stefan Zinke wird uns also am Donnerstag, den 20. Mai 2021 in seine wunderschönen Sandkiefernwälder "entführen". Jeder, der mag, kann ihn auf dieser virtuellen Reise begleiten.


    Liebe Grüße,

    Christoph Hahn (im Namen der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft)

  • Vielen Dank für diese Möglichkeit, habe zuletzt auch an einer Zoom Veranstaltung über Morcheln und Lorcheln teilgenommen und war sehr begeistert. Freue mich auf zukünftige Veranstaltungen.


    Vielen Dank dafür

    Nicole Krüger

  • Hi,


    zumindest kann Christoph rechtlich im Namen des Vorstandes der BMG einladen. Aber ansonsten sehe ich das auch so, bzw. sehe ich die Notwendigkeit von solchen Haarspaltereien nicht.


    l.g.

    Stefan

    Auf der Suche nach dem heiligen (Pilz)Gral ;)

  • Liebe Stefane,


    ich kenne Matthias und kenne auch seinen manchmal etwas bissigen Humor. ^^ Kein Grund, das zu überbewerten. Und Matthias: nein, natürlich keine Mitgliederbefragung, sondern rein "Kraft meines Amtes" als Repräsentant des Vereins. Gilt dennoch ;-).


    Liebe Nicole (und alle anderen): sehr gerne. Ich denke, dass Onlinevorträge eine gute Sache sind bzw. sein können. Unabhängig von Corona wäre das auch in den Folgejahren eine Option in den pilzärmeren Monaten. Quasi ein Digitialisierungsschub durch Corona.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hallo Christoph,


    ich denke auch, dass Online-Vorträge über die pilzarme Zeiten generell eine sehr gute Sachen wären. Ich würde mich über eine gemeinsame Plattform freuen, wo verschiedene Angebote einer breiten Gruppe zur Verfügung gestellt werden könnten. Das Referentenpotential ist doch recht groß. Eine Koordination wäre sicher eine gute Sache. Ich wäre bereit mich da aktiv einzubringen. Allein in unserer Merseburger Truppe hatten wir schon 4 Online-Vorträge, die sicher auch für Andere von Interesse gewesen wären.


    Beste Grüße

    Stefan

  • Lieber Matthias,


    deine Frage solltet ihr bitte untereinander klären und nicht hier in unserem Forum.


    Beste Grüße

    Stefan

    Hallo Stefan,

    das war eine Frage von einem DGfM-Mitglied an ein anderes DGfM-Mitglied und sollte erlaubt sein im hauseigenen Forum, wenn nicht kannst du mir sicher zeigen wo es verboten ist?

    Und nicht immer gleich an das schlimmste denken, es war reine Neugier.

    Viele Grüsse

    Matthias

  • Noch ohne festen Termin (wird noch bekannt gegeben) steht auch Rudi Markones (Kist bei Würzburg) in den Startlöchern, um über spannende Pilzfunde zu berichten.

    Da wir doch schon so viel über Pilze wissen, wärs vielleicht auch mal spannend etwas über die Geschichte und Formenvielfalt des Schnupftabaks zu erfahren...


    8o:D

    Landeskoordinator Pilzkartierung Hessen

  • Servus beinand,


    als kleines Update:

    Die Zugangsdaten sind nun öffentlich unter https://forum.pilze-bayern.de/…04.msg30144.html#msg30144 abrufbar und einsehbar. Weitere Infos auch dort im entsprechenden Thread.


    Und ein weiteres Update: Wir haben den dritten Vortragstermin festlegen können. Karl Wehr wird uns am 10. Juni 2021 über 20 Jahre Pilzkartierung in einem spannenden Naturschutzgebiet in NRW berichten. Auch hier sind Gäste gern gesehen und herzlichst eingeladen. Alle Infos zu den Vorträgen finden sich im entsprechenden Thread im BMG-Forum: https://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,2104


    ich denke auch, dass Online-Vorträge über die pilzarme Zeiten generell eine sehr gute Sachen wären. Ich würde mich über eine gemeinsame Plattform freuen, wo verschiedene Angebote einer breiten Gruppe zur Verfügung gestellt werden könnten. Das Referentenpotential ist doch recht groß. Eine Koordination wäre sicher eine gute Sache. Ich wäre bereit mich da aktiv einzubringen. Allein in unserer Merseburger Truppe hatten wir schon 4 Online-Vorträge, die sicher auch für Andere von Interesse gewesen wären.

    Lieber Stefan,


    im Prinzip haben wir ja sowas schon gemacht: wir bündeln im Infothread zu unseren Vorträgen auch Vortragstermine anderer Vereine/Mykologengruppen. Zumindest dann, wenn deren Vorträger öffentlich angeboten werden und Werbung erwünscht ist.


    Oder meintest du, dass alle Vereine die gleiche Videoplattform nutzen sollen? Das wird kaum zu erreichen sein - man wird auch nicht alle realen Pilzvorträge immer im gleichen Hörsaal stattfinden lassen. Verschiedene Vereine nutzen verschiedene Systeme. Es wäre aber sehr geholfen, wenn die Vortragstermine und die Einladungen (also die Links zu den Zugangsdaten) gebündelt würden. Und auch das kann jeder Verein machen - besser doppelt beworben als einmal zu wenig.


    Wenn die Merseburger Gruppe möchte, kann ich gerne Werbung für deren Vorträge auf der BMG-Seite (im Forum) machen. Und wenn die DGfM möchte, natürlich ebenso. Die DGfM kann auch unsere Vortragstermine bewerben. Und würde die DGfM eztwas anbieten, können und würden wir das auch bewerben. Informationsaustausch ist eine wichtige Sache. Wenn du mir also die zukünftigen Termine/Themen deiner Merseburger Gruppe schickst nebst Kontaktadresse/Link, dann stelle ich sie gerne in die Zusammenstellung von Vortragsterminen mit hinein und mache direkt Werbung.


    Liebe Grüße,

    Christoph (ich lasse in dem Thread ab hier den Disclaimer weg - es sollte klar sein, dass ich hier nicht privat schreibe, sondern immer als Vertreter der BMG e. V.)

  • Hallo Christoph,


    meine Überlegungen zielen eher in die Zeit, wenn die Vorträge wieder, wie sonst üblich, in den Vereinsräumen stattfinden werden. Mein Interesse geht hin zu zusätzlichen Online-Angeboten im Winterhalbjahr, die vereinsübergreifend im Angebot wären. Es bräuchte also weiterhin Plattformen und Referenten, die bereit sind ihre Vorträge mit vielen zu teilen. Beworben werden sollten die Angebote natürlich über alle zur Verfügung stehenden Kanäle. Ich möchte einfach meine Hilfe anbieten, damit die Online-Form nach Corona nicht wieder einschläft sondern sich als Angebot dauerhaft verstätigt. Über die Einladungen hier habe ich mich sehr gefreut.


    Beste Grüße

    Stefan

  • Servus Stefan (und servus alle Pilzbegeisterte),


    das klingt gut. Bewerben über alle zur Verfügung stehenden Kanäle klingt auch gut, geht aber auch schon jetzt. Deshalb nutze ich jetzt nochmal diesen einen Kanal hier, denn es gibt Updates, was Vorträge angeht.


    Bei unserem ersten Vortrag (von Stefan Zinke) hatten wir 65 ZuhörerInnen - die Diskussion im Anschluss ging bis halb Elf in der Nacht. Der Zuspruch war sehr gut, was mich natürlich freut.


    Aktuell stehen natürlich die bereits beworbenen Vorträge an, die da wären:


    Morgen, 27. Mai 2021, um 19.30 Uhr "Besondere und interessante Pilze der Jahre 2020/21" bei der BMG (der Zoom-Zugang ist seit gestern dort öffentlich unter https://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,2104.0.html)


    Dieser Vortrag wird 18 Arten vorstellen – dabei wird breit gefächert hoffentlich interessantes und wissenswertes mitgeteilt. So z. B. makroskopische Gattungs- und Artmerkmale, viel zur Mikroskopie (mit vielen Mikrobildern), aber auch zur Systematik und zur Bestimmung per DNA-Sequenz (drei der Arten wurden DNA-analytisch bestimmt). Es werden normale "Großpilze" (Lamellenpilze, Stachelpilze, Schlauchpilze) aber auch "Kleinpilze" gezeigt. Letztere geben makroskopisch oft wenig her, können aber im Mikroskop faszinierend sein. Kurz gesagt: einmal quer Beet anhand 18 ausgewählter Arten (manche sind sehr bekannt, manche sehr wenig...).


    Am 10. Juni 2021 hält Karl Wehr einen Vortrag über 20 Jahre Pilzkartierung im NSG Brachter Wald ("Depot"). Das verspricht, sehr spannend und interessant zu werden. Auch hier werden die Zugangsdaten wieder zwei Tage vorher im BMG-Forum online gestellt.


    Am 17. Juni 2021 referiert Rudi Markones über Juni-Pilze, also über alles Mögliche, was zurzeit wachsen könnte. Wenn das keine Anomation zum Rausgehen ist?!


    Bei der ÖMG steht natürlich weiterhin mein Vortrag am 31. Mai 2021 an – hier geht es nur um makroskopische Bestimmungsmerkmale von Großpilzen (nur Lamellen- und Röhrenpilze). Genauer gesagt um die Vela (Hüllen) der Fruchtkörper und um den Lamellenanwuchs. Damit geht es indirekt auch um Gattungsmerkmale und darum, wie man makroskopische Merkmale deuten und zuordnen kann. Der Vortrag (so ist es geplant) wird auch über youtube gestreamt und kann live angesehen werden (aber als hidden link, nach Voranmledung erhält man den Link). Es ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der ÖMG und der BMG.


    Am 7. Juni 2021 halten Till R. Lohmeyer und Ute Künkele einen Vortrag über "Australien: Pflanzen, Tiere, Pilze, Landschaften"


    Alle Informationen zu den Vorträgen der ÖMG (und auch anderer Anbieter) können hier per Direktlink abgerufen werden (einfach auf die Vortragstitel klicken): https://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,2107.0.html


    Über Onlineangebote des Pilzforum-EU wird in dem Thread ebenfalls berichtet. So gab es heute eine Live-Mikroskopier-Vorführung (mit Interaktion über Wortmeldungen / Diskussion), was bereits im Thread beworben wurde. Auch über diese Aktivitäten berichten wir in unserem Sammelthread dazu (https://forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,2107.0.html).


    Das sind jetzt nur ein paar Kanäle (das Forum hier, das Forum der BMG, natürlich auch Funga Austria und auch das Pilzforum-EU), die zur Werbung genutzt werden. Je mehr es wären, umso besser wäre es natürlich. Hauptsache, Pilzbegeisterte finden Informationen zu kostenlosen Vorträgen und Angeboten.


    Vielleicht sieht man sich ja morgen oder am Montag oder bei einem anderen Vortrag :-)


    In diesem Sinne liebe Grüße in die Runde,

    Christoph

  • BMG e.V.

    Changed the title of the thread from “Onlinevorträge der Bayer. Mykologischen Gesellschaft – Start: 20. Mai. 2021, Stefan Zinke über Pilze des Sandkiefernwaldes und weitere besondere Pilzfunde in Sachsen” to “Onlinevorträge der Bayer. Mykologischen Gesellschaft”.
  • Liebe Pilzbegeisterte,


    morgen Abend hält Rudi Markones einen Vortrag über Juni-Pilze – also über Pilze, die er im Monat Juni gefunden hat. Er wird sicher einige Schätze vorzeigen – ich vermute, dass allein der Blutsee im Juni ein Thema für sich wäre. So wird es wohl ein best of, das auch andere Sammelregionen mit einschließt.


    Ab ca. 19.00 Uhr wird der Raum geöffnet und steht für Small Talk zur Verfügung. Nach dem Vortrag gibt es ausreichend Gelegenheit, mit dem Vortragenden zu diskutieren, Fragen zu stellen etc.


    Hier die Zugangsdaten:


    Meeting-ID: 924 5160 7344

    Kenncode: 374500


    oder per Link: https://zoom.us/j/92451607344?…OZllmS3FiZmVSaGhsN1UzQT09


    Vielen Dank an die DGfM, dass sie die gemeinsame Vortragsreihe und den YouTube-Kanal der ÖMG und BMG im aktuellen Rundbrief beworben hat.


    Liebe Grüße,

    Christoph